Ausflug zur Buga nach Heilbronn

 

Bei strahlend blauen Himmel, sommerlichen Temperaturen und schönstem Sonnenschein waren die Schüler mit ihren Klassenlehrerinnen und einigen begleitenden Kolleginnen unterwegs zur Bundesgartenschau in Heilbronn.

Gleich zu Beginn stärkten wir uns mit unserem Vesper im Schatten großer Bäume und nutzten die Bewegungsangebote des Spielplatzes: Klettergrüste, Hängesessel, Trampolin und schiefe Ebenen.

 

2019 07 22AusflugBuga

 

Mit dem Schiff-Shuttle ging es auf dem Neckar weiter zum nördlichen Bereich des weitläufigen Geländes. Mit Aufgaben aus den Entdeckerkisten, die wir für beide Klassen gebucht hatten, machten wir uns daran, diesen Teil der Gartenschau mit Forscheraufträgen zu erkunden. Es gab die "Blindenführung", "Tastsäckchen", den "Regenbogenforscher" und das Erkunden mathematischer Formen wie Kreis, Rechteck und Dreieck in der Natur.


 

2019 07 22AusflugBuga2

 

Schon bald waren wir unterwegs zum Wasserspielplatz, um dort unsere Mittagspause einzulegen und nach Herzenslust im angelegten Spielbereich im Wasser zu planschen, Wasserfontänen und Sprühnebel zu erleben. Das Wetter war dazu ja ideal.

Leider hieß es dann schon bald, sich umzuziehen und den Weg durch die angelegten Gärten Richtung Ausgang zu nehmen.

Schließlich kamen wir alle wohlbehalten und glücklich in Angelbachtal an.

 

 

2019 07 22AusflugBuga3

 


Sonnenbergschule feierte großes Fest

Bei schönstem Sommerwetter fanden sich am 6.7.2019 zahlreiche Eltern, Schüler, Freunde und viele weitere Gäste in der Aula der Sonnenbergschule ein. Mit einem flotten Lied brachte der Grundschulchor die Anwesenden in Feierlaune.

Rektor Ulrich Schwenk und Konrektor Hans-Werner Pichner hießen die Besucher willkommen und dankten allen Aktiven, die sich bei der Vorbereitung und Durchführung des Schulfestes engagiert hatten.

 Schwenk und Pichner               Frau Fischer

„Miteinander-Füreinander“ so lautete das Motto des Festes und Beate Fischer, die stellvertretende Elternbeiratsvorsitzende, erläuterte in ihren Grußworten, wie wichtig es ist, sich gemeinsam für eine gute Zukunft einzusetzen.

 

Eröffnung 1

 

Richtig in Stimmung kamen die Gäste, als alle Schüler der Grundschule auf und vor Bühne das fetzige Lied „Heut ist Schulfest, na klar!“ anstimmten.

Neugierig auf die Unterhaltungsangebote der einzelnen Klassen verteilten sich nun die gut gelaunten Besucher im ganzen Schulhaus. Überall gab es hier Interessantes zu entdecken.

 Ausstellung 1    Ausstellung 2
     
 Ausstellung 3  

 Ausstellung 4

 

Liebevoll gestaltete Ausstellungen über Kinder in anderen Ländern, unseren Ort und das Projekt „Theo“ brachten Groß und Klein zum Staunen. Auch eine große Mittelalterburg war zu bewundern. In der Kreativ-Werkstatt, an der Wurfwand und beim gemeinsamen Geschicklichkeitsspiel konnte man aktiv werden, während in der Kernzeit die Möglichkeit bestand, Knete und Badekugeln herzustellen. Verzaubert wurde man mit der Zaubershow in der Zauberschule und bei Kamishibai-Aufführungen konnte man in Phantasiewelten eintauchen. Entspannung fand man bei selbst gedrehten Trickfilmen und ein Theaterstück über Mobbing sollte zum Nachdenken anregen.

 

 Theater    Burg
     
 Cocktails    Sonnenberg Artikel

 

Auch Kinderschminken und Hotdogs waren im Angebot der Schulklassen.

An einem Stand im Eingangsbereich wurden Schildmützen, Sportbeutel und Kugelschreiber mit dem Logo der Sonnenbergschule zum Kauf angeboten. Außerdem verwöhnte die SMV mit erfrischenden Cocktails die Besucher.

Zwischendurch gaben die Bläserklassen mit kurzen Auftritten ihr Können  zum Besten.

 

IMG 0384

 

 

Kuchenbuffet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bewirtung mit leckeren Speisen und Getränken, Spezialitäten aus fernen Ländern sowie Kaffee und Kuchen übernahmen die Eltern und so wurde es für alle ein angenehmer und erlebnisreicher Nachmittag.

Wir danken allen, die bei der Vorbereitung und Durchführung des Festes mitgeholfen und uns unterstützt haben, besonders den engagierten Eltern, den Lehrerinnen und Lehrern, den Hausmeistern, der Gemeinde Angelbachtal, der Katholischen Kirchengemeinde, der Evangelischen Kirchengemeinde, dem Kindergarten „Unter dem Regenbogen“, dem Deutschen Roten Kreuz, dem TSV Angelbachtal, dem Sportverein Steinsfurt, der Metzgerei Müller sowie den Familien Schwab und Eberle.

 


Abschluss-Spieltag in Hoffenheim


Am 5.6.2019 war es wieder soweit: Die Kinder der Hoffe – AG der Sonnenbergschule Angelbachtal durften zum Abschlussspieltag nach Hoffenheim fahren.

Das Wetter konnte morgens nicht besser sein. Die Abfahrt war um 8.30 Uhr. Als wir ankamen, war schon ein ziemliches Gewusel sowohl auf dem Parkplatz als auch im Stadion. Wir waren schnell bei den Umkleidekabinen, Trikots an und dann raus zum Treffpunkt für die Begrüßung. Dort warteten noch weitere 46 Teams (!) aus verschiedenen Einrichtungen.

Nach der Begrüßungsrede ging es zum Kunstrasenplatz. Hier startete das Minifußball-Turnier.

 

Fussballplatz

 

Parallel gab es ein vielseitiges Rahmenprogramm mit verschiedenen Bewegungsangeboten, einer TSG-Fußball- Ausstellung und dem allseits bekannten HoffiExpress.

Darüber hinaus wurden zwei Führungen durchs Dietmar-Hopp-Stadion angeboten, um den Kids – aber auch den Eltern – die TSG näher zu bringen.

Nachmittags statteten zwei U17-Spieler, Fabian Messina und Benjamin Sejdinović, den Kindern einen Besuch ab, schrieben fleißig Autogramme und standen in einer Talkrunde Rede und Antwort. Die dazugehörigen Fragen wurden während des Minifußballturniers in einer entsprechenden Box gesammelt.

 

20190605 094516

 

Die Kinder hatten einen Riesenspaß – und dieser wurde trotz der ansteigenden Hitze nicht weniger! Denn für frisches Obst und Getränke  war ausreichend gesorgt.

Um 16.00 Uhr kamen wir ausgepowert aber glücklich – und mit einem spendierten Trainingsanzug -  an der Sonnenbergschule an.

Es war mal wieder ein toller Tag. Hier muss erwähnt werden, dass dies nur möglich gemacht werden kann, wenn es engagierte Eltern gibt, die dies mit Fahrdiensten ermöglichen! Daher einen herzlichen Dank an die Eltern für ihre Hilfe und einen großen Dank an die TSG Hoffenheim für dieses tolle Angebot!

Nicole Refior, Sportlehrerin

 

20190605 1206360 1

 


 Ein Ausflug in die Welt der Bücher

 

Gespannt wartete die Klasse 5 der Sonnenbergschule am Morgen des 23. Mai 2019 an der Bushaltestelle in Angelbachtal. Es war ein Besuch in der Buchhandlung „Bücherland“ in Sinsheim geplant, bei dem die Schüler ein kostenloses Buchgeschenk abholen durften. Zum Welttag des Buches, der dieses Jahr am 23. April stattfand, verschenken Buchhandlungen nämlich alljährlich Sonderausgaben mit Geschichten oder Romanen für Kinder und Jugendliche.

 

In Sinsheim angekommen ging es sofort zur Buchhandlung. Dort wurden die  Angelbachtaler Schüler von Frau Medini herzlich begrüßt und durften sich zunächst umschauen und in den angebotenen Büchern schmökern.

Nach einiger Zeit stellte Frau Medini das Buch zum Welttag des Buches vor und las aus dem ersten Kapitel vor. Aufmerksam lauschten die Fünftklässler dem mitreißenden Lesevortrag und tauchten schnell in die Handlung des Buches mit dem Titel „Der geheime Kontinent“ ein. Gerade als es spannend wurde, brach die Buchhändlerin ihren Vortrag ab und lud die Kinder ein, das Buch daheim fertigzulesen. 

      Buchhandlung klein 
Bücherei klein           

Bücher kann man natürlich nicht nur kaufen, sondern auch ausleihen. Mit ihrem Buchgeschenk im Gepäck machte sich die Klasse also auf zur Stadtbücherei Sinsheim. Diese hatte gerade geöffnet und so konnten sich die Kinder dort umsehen und informieren. Ein Fragebogen mit kniffligen Suchaufgaben half den Schülern, sich zu orientieren und das reichhaltige Angebot zu überschauen.

 


Nach so viel Lesefutter durfte auch etwas Leckeres für den Gaumen und ein bisschen Bewegung nicht fehlen. Also gönnten sich die Kinder auf dem Nachhauseweg noch ein Eis und nutzten die einladenden Spielgeräte auf Sinsheims Alla-Hopp-Anlage.

 

Alla Hopp klein

 


Plakat Schulfest


Mit rauschender Faschingsparty in die Ferien


Die Unterrichtsstunden vor den Fastnachtsferien nutzten die Werkrealschüler dieses Jahr, um eine ausgelassene Party zu feiern. Schon in der Woche vor diesem Event wurde das Programm gestaltet und die Aula bunt geschmückt.

Dann war es endlich soweit. Zu modernen Rhythmen und Faschingsmusik konnte abgetanzt werden. Aber auch ein Unterhaltungsprogramm durfte nicht fehlen.
Zunächst brachte ein gelungener Sketch der Zehntklässler die Werkrealschüler in Faschingslaune.

Sketch 1 klein    Collage Fasching 

Die 8. Klasse unterhielt Schüler und Lehrer mit ihren Rap-Darbietungen, die sie ausnahmslos selbst verfasst hatten.

Rap 1 klein    Rap 2 klein 

 

Schließlich wirbelte eine talentierte Sportlerin aus der 5. Klasse über die Bühne und erntete für ihre Kunststücke ebenfalls begeisterten Applaus.

 

 Sport 3 klein    Tanz klein

 

Die Zehntklässler boten Hotdogs, Waffeln, Kuchen und Getränke an, so dass die Feiernden sich frisch gestärkt in die Tanzrunden stürzen konnten.

Schließlich bedankte sich die Verbindungslehrerin, Frau Refior, bei allen Aktiven für ihr Engagement und dank vieler helfender Hände war auch das Aufräumen schnell erledigt.

So konnten die Werkrealschüler in bester Faschingslaune die närrische Ferienwoche antreten.

Polonaise klein

 


 Volles Haus bei

Mitmach- und Aktionstag!

Die Sonnenbergschule Angelbachtal hatte zum ersten Mitmach- und Aktionstag am 21.2.2019 eingeladen und öffnete ihre Türen für alle Eltern, Freunde und an der Schule Interessierten. Bei Spiel und Spaß hatte man Gelegenheit, die Schule, die Lehrer, Klassen- und Schulkameraden seiner Kinder und andere Eltern und Schüler näher kennenzulernen. Die Sonnenbergschüler freuten sich sehr auf ihre Gäste und bereits bei den Vorbereitungen am Vormittag kam gute Laune und Feststimmung auf.

Um 17.00 Uhr begrüßte der Chor mit zwei lustigen Liedern die zahlreich erschienenen Besucher. Frau Fröhlich informierte anschließend über den Ablauf der Veranstaltung und wünschte allen viel Spaß. Auch in einem flotten Liedbeitrag der Fünftklässler wurden die Gäste begrüßt und zum Mitmachen ermuntert.

 

Collage 1

 

Neugierig und gespannt machten sich Kinder und Eltern dann auf den Weg durch die Schule. In der Schülerbücherei wartete ein Suchspiel auf die Gäste, im Kreativraum entstanden bunte Masken, vis-à-vis im TW-Raum wurde genäht und gefilzt. Moderne Skulpturen entstanden im Technikraum, einige Instrumente konnte man im Musikraum ausprobieren und im MNT-Raum ging man der Frage nach, was in uns Menschen steckt. Dass man auch nach festen Regeln ringen und raufen kann, erfuhren die Kinder in der Aula. Hier wurden auch noch weitere interessante Spiele angeboten, die man zu zweit oder in der Gruppe spielen konnte. Im Computerraum konnte man an einem Planspiel seine Fähigkeiten als Händler unter Beweis stellen und wer im Foyer am Globus vorbei ging, hatte die Möglichkeit mittels Geocaching ein vorgegebenes Ziel zu finden. Zwischendurch unterhielt die Bläserklasse die Anwesenden mit einer Kostprobe ihres Könnens. Viel Engagement zeigten die Werkrealschüler und die SMV bei der Bewirtung der zahlreichen Gäste. Kreative Cocktails und beliebte Softdrinks waren im Angebot, duftende Hotdogs und leckere Waffeln fanden reißenden Absatz bis es schließlich hieß „Ausverkauft!“. Gerne angenommen wurde auch des Kinderschminken der Neuntklässler und in Klasse 8 rappten Pappskelette.  Verschiedene Lernspiele auf dem Laptop konnte man im Zimmer der Siebtklässler ausprobieren. Nebenan präsentierten die Sechstklässler verschiedene Sinnesstationen. „Köpfchen, Köpfchen!“ hieß es bei den Fünftklässlern, wo Knobelspiele in verschiedenen Schwierigkeitsgraden rund um das Thema „Spiegel“ auf dem Programm standen.

 

Collage 2

 

So war für Groß und Klein etwas im Angebot und gut gelaunt ging dieser Aktionstag für alle Anwesenden zu Ende. Schüler und Lehrer freuen sich schon darauf, auch im nächsten Schuljahr wieder die Türen der Sonnenbergschule zu öffnen und zum Mitmachen einzuladen!

 

Collage 3

 


  Da rockt der Gummibär

2019Fasching

Ziemlich kunterbunt zeigten sich die Grundschüler am letzten Tag vor den Faschingsferien auf ihrer Faschingsparty. Neben wunderschönen Prinzessinnen und hübschen Damen waren auch wilde Kerle und mutige Supermanfiguren zu sehen. Bei einem gemeinsamen Programm mit Liedern, Turnvorführungen und Gesangseinlagen trafen sich die Klassen 1 bis 4 in der Aula. „Es ist der Gummibär, gell, da guckst du, ruckzuck ist die Tüte leer!“ war eines der Faschingslieder, die aus allen Kehlen lauthals geschmettert wurden.

 

2019Fasching1

 

Danach durften die Erst- und Zweitklässler in die Sonnenberghalle. Dort erwartete die Kinder eine riesige Bewegungslandschaft mit allerlei Geräten. Natürlich machte das Turnen in der Verkleidung besonders Spaß. Da konnte man sich am Seil über einen Graben schwingen, über ein Hindernis balancieren oder am Kletternetz in schwindelnde Höhen klettern.

 

2019Fasching8Eine besondere Herausforderung war die Hängebrücke, eine am Seil aufgehängte schräge Bank, die es zu überwinden galt. Die Sumpfwiese, eine auf Bällen liegende Matte, die Berg- und Tal-Rennstrecke oder das Kletterzelt hatten ihren besonderen Reiz. Schließlich konnte man die Bankwippe oder den großen Kletterberg bezwingen, um dann sich am Ende an einer kleinen Steilwand abzuseilen. Nebenbei lagen Sprungseile, Rollbretter und andere Kleingeräte zum Spielen bereit. So konnte sich jeder so richtig austoben.

Inzwischen feierten die „Großen“ im Klassenzimmer bei Knabbersachen und Spielen weiter. Schließlich wurde getauscht, und die Klassen 3 und 4 durften in der Sporthalle die Stationen durchgehen und genossen die Angebote ebenso sehr wie die beiden andern Klassenstufen.

Müde und glücklich gingen dann alle Schüler in die Ferien. Vielen Dank an Frau Bechtold und Team, die eine tolle Bewegungslandschaft konzipiert und aufgebaut haben.

 

2019Fasching2

 


Einladung 2019 2


Kurzweiliges Fußballturnier
am Nikolaustag

An der Sonnenbergschule fand auch dieses Jahr wieder am 6. Dezember das beliebte Nikolausturnier der Werkrealschule statt.

In diesem Jahr traten 6 Mannschaften an, um sich im Hallenfußball zu messen. Aus jeder Klassenstufe formierte sich eine Mannschaft, die sich einen interessanten Namen gab. Es spielten die „Super Kids“ aus Klasse 5, das „Team Mero“ aus Klasse 6, die „KNM-Gang“ bestand aus Siebtklässlern, Klasse 8 huldigte ihrer Klassenlehrerin mit dem Namen „1. FC Kegel-Munz“, Klasse 9 trat als „die sieben Zwerge“ an und auch die Zehntklässler würdigten Ihren Klassenlehrer mit ihrem Namen, indem sie sich „Die Wagners“ nannten.

 

Eröffnung

 

Wie immer bestand jede Mannschaft aus 5 Feldspielern und einem Torwart. Lediglich die Mannschaft der 5. Klasse durfte mit 6 Feldspielern und einem Torwart antreten, da sie den „Großen“ ansonsten unterlegen gewesen wären.

Nachdem Rektor Schwenk das Turnier eröffnet hatte, erklärte Herr Wagner, der als Sportlehrer das Turnier organisierte,  allen Teilnehmern nochmals die speziellen Regeln des Hallenfußballs. Es waren jeweils 10 Minuten zu spielen und es gab eine Hin- und eine Rückrunde, so dass alle Mannschaften zweimal aufeinander trafen. Mit dem richtigen Pfiff sorgten die Schiedsrichter Herr Wagner, Herr Rösch und Herr Metzger für den geordneten und fairen Ablauf der Spiele.

 

Schiedsrichter

 

Dann begann auch schon die Jagd nach dem Ball und den Toren. Für Überraschungen sorgten dieses Jahr unsere Fünftklässler. Sie flitzten über das Spielfeld, waren immer da, wo auch der Ball war, schlugen Haken und sorgten für viele Überraschungstore. So gelang es ihnen sogar zweimal, gegen wesentlich größere Jugendliche zu gewinnen.

Da die Spiele mit 12 Minuten Spielzeit diesmal doch recht lang waren, war das Turnier für die Spieler recht anstrengend, und oft wurden die Auswechselspieler auf dem Feld eingesetzt. Dennoch wurde durchgehend hoch motiviert und leidenschaftlich gespielt. Wer gerade nicht als Spieler auf dem Feld stand, konnte auf den Rängen den kämpfenden Mannschaften zujubeln oder sich am Kuchen- und Getränkestand der SMV stärken.

 

IMG 0377

 

spiel 7

 

Gegen 12.30 Uhr waren auch die Finalrunden gespielt und die Sieger standen fest. Dritter wurden der „1. FC Kegel-Munz“, den zweiten Platz belegten das „Team Mero“ und die erfolgreichsten Fußballer des Tages waren auf Platz 1 „die sieben Zwerge“. Alle Mannschaften erhielten eine Urkunde und alle Aktiven erhielten für ihren Einsatz einen Gutschein für den Schulbäcker. So ging ein sportlicher Vormittag, bei dem Fair Play selbstverständlich war, zu Ende.

 

Zuschauer

 


Multi-Super-Zirkel

wieder in Angelbachtal


Sonnenbergschule erreicht 2. Platz beim Medienwettbewerb

 

Zum 2. Mal fanden sich am Donnerstag, den 15. November 2018, elf Mannschaften aus acht Schulen Baden-Württembergs in der Sonnenberghalle Angelbachtal ein, um sich beim Start-up-Sportprogramm  Multi-Super-Zirkel zu messen.

Mit von der Partie waren jeweils eine Mannschaft der Sonnenbergschule aus Klasse 5/6 und aus Klasse 7/8, die in den Wochen zuvor trainiert und gemeinsam ein Bewerbungsvideo für den parallel zum Sportwettbewerb ausgeschriebenen Medienpreis gedreht hatten.

Nach dem feierlichen Einmarsch der Mannschaften und der Begrüßung durch den Initiator des Multi-Super-Zirkels Norbert Rühl sowie durch den Rektor der Sonnenbergschule Ulrich Schwenk begannen die ersten Wettkämpfe.

 

Begrung

 

Vier Disziplinen waren in jeder Runde zu absolvieren, wobei die Teamleistung klar im Vordergrund vor sportlichen Einzelleistungen stand. Sowohl Mädchen wie auch Jungs konnten in den gemischten Teams um Punkte kämpfen. Bei der „Bauchmuskelfabrik“ werden die Bauchmuskeln gekräftigt, die „Beinzugmaschine“ stärkt die Beinmuskulatur und fördert die Koordination, die „Rollbrett-Rallye“ stärkt die Rückenmuskulatur während „Keep your Balance“ Gleichgewicht, Schnelligkeit und Reaktionsvermögen trainiert. Die jungen Sportlerinnen und Sportler flitzten mit den Rollbrettern um die Bänke, warfen sich im Takt die Bälle zu und täuschten blitzschnell mit den Handflächen ihre Gegner.

 

Beinzugmaschine 7 8 a

 

Keep your balance 7 8    Bauchmuskelfabrik 2 

 Rollbrettrallye 2

 

Die Ergebnisse wurden während des Wettkampfes auf Großleinwände übertragen, so dass es sowohl für Spieler als auch für Zuschauer spannend war, zu sehen, wie die Mannschaften Punkt um Punkt holten. Applaus und Anfeuerungsrufe sorgten für gute Stimmung und Bestleistungen bei den Teams.

 

 Fans    Zuschauer

Beide Mannschaften der Sonnenbergschule erreichten das Halbfinale, konnten aber nicht weiter ins Finale vorrücken. Somit freuen wir uns über zwei dritte Plätze und einen spannenden Tag mit jeder Menge Spaß und Fitness.

 

Mannschaftsfoto

 

Die Disziplin und Anstrengung beim Drehen unseres coolen Kurzvideos hat sich ausgezahlt. Wir dürfen stolz auf den 2. Platz beim Medienwettbewerb sein!

Ergebnisse Multi-Super-Zirkel 2018

 Medienpreis

 

Sportwettbewerbe
Klassenstufe 5/6
1. Platz Kraichgau-Realschule Sinsheim
2. Platz Michael-Beheim-Schule Obersulm
3. Platz Sonnenbergschule Angelbachtal
3. Platz Dammrealschule Heilbronn

Klassenstufe 7/8
1. Platz Hilda-Gymnasium Pforzheim
2. Platz Wilhelmi-Gymnasium Sinsheim
3. Platz Sonnenbergschule Angelbachtal
3. Platz Gemeinschaftsschule Karlsbad-Waldbronn

Medienpreise
1. Platz Hilda-Gymnasium Pforzheim
2. Platz Sonnenbergschule Angelbachtal
3. Platz Dammrealschule Heilbronn
3. Platz Wilhelmi-Gymnasium Sinsheim


 Tag der Helfer

 

Am Freitag vor den Herbstferien führte das DRK Angelbachtal und die Freiwillige Feuerwehr Angelbachtal im Feuerwehrgerätehaus für die 3. und 4. Klassen der Sonnenbergschule den landesweiten „Tag der Helfer“ durch.

Einen Vormittag lang galt es den Kindern die Aufgaben von DRK und Feuerwehr nahe zu bringen.

 

 2018 10TagderHelfer2

 

2018 10TagderHelfer1

So lernten die Kinder Verbände anlegen, übten die stabile Seitenlage, benutzten die Krankentrage und besichtigten den RTW (Rettungswagen) des DRK.

 

Von der Feuerwehr bekamen sie die Rettungsschere beim Blechschneiden sowie das große Löschfahrzeug mit seinen vielen Geräten und Funktionen gezeigt. Am Feuertrainer musst ein richtiges Feuer gelöscht werden und beim „Heckenbrand“ übten die Schüler einen Löschangriff.

 

2018 10TagderHelfer3

 

An der letzten Station bekamen die Schüler einen kleinen Informationsfilm über die Feuerwehrtätigkeit gezeigt.

Zum Abschluss gab es für jedes Kind noch eine heiße Wurst und ein Getränk. Bürgermeister Frank Werner dankte den freiwilligen Helfern des DRK Angelbachtal und der Freiwilligen Feuerwehr Angelbachtal für den gelungenen Vormittag und überreichte Herrn Schwenk für die Sonnenbergschule eine Urkunde.

Die Kinder verbrachten einen schönen, lehrreichen Tag im Feuerwehrgerätehaus und jedes Kind bekam noch eine Teilnahme-Urkunde für sich selbst.

Das DRK und die Feuerwehr freuen sich schon auf das nächste Mal beim Tag der Helfer in 2 Jahren.

 

2018 10TagderHelfer4

 


 Kommt, wir wollen Laterne laufen

 

Beim diesjährigen Martinsumzug trafen sich Kinder, Eltern und Großeltern auf dem Platz vor der Mensa, um mit Liedern, Geschichten und dem Martinsanspiel an die Legende des heiligen St. Martin zu erinnern.

 

Nach der Begrüßung von Bürgermeister Frank Werner sangen die Anwesenden unter Begleitung des Jugendblasorchester „Laterne, Laterne“.

 

Gemeinsam startete der Zug durch den Schlosspark. Die Jugendfeuerwehr machte mit Fackeln den Anfang, ihnen folgte „St. Martin“ auf dem Pferd. Schließlich zogen sowohl große als auch kleine Laternenträger nacheinander durch den Park. „Eulen“, „Frösche“ und andere Formen und Farben waren in den bunten Lichterreihen zu erkennen. Jede Laterne wurde mit einer Martinsbrezel belohnt.

 

20181111 Martinsumzug

 

Die Viertklässler der Sonnenbergschule erinnerten mit ihrem Stück an die gute Tat des heiligen St. Martin, die auch wir uns zum Vorbild nehmen können. In die Klänge von „Sankt Martin“ stimmten nochmals alle ein.

 

Schließlich konnte man sich bei Kinderpunsch, Glühwein und heißer Wurst vom Elternbeirat der Sonnenbergschule bedienen und den schönen Abend ausklingen lassen.


 

 


Wanderung zum Tierpark

 

 

Am Dienstag, den 18.9.2018 gingen wir, die Klasse 5,  mit Frau Günther und Frau Linse in den Tierpark in Balzfeld. Um 8.35 Uhr liefen wir an der Schule los. Als erstes nahmen wir den Feldweg Richtung Eschelbach. 

   Start klein

Dann machten wir noch eine Pause auf dem Grillplatz.

 

Picknick2 klein       Picknick klein

 

Vor dem Tierpark lag ein hoher Berg. Das war anstrengend. Als wir beim Tierpark angekommen waren, sahen meine Klasse und ich Vögel, Rehe, Hasen, Meerschweinchen und vieles mehr. Einige kauften auch Futter und fütterten die Tiere.

 

Tiere fuettern klein

 

Anschließend durften wir auf dem Spielplatz spielen. Ich fuhr Seilbahn und rutschte. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Bevor wir zurück wanderten, bekam jeder von uns einen Lolli. Auf dem Rückweg zur Schule sammelten meine Freundinnen und ich noch Körner von Sonnenblumen. Als wir Angelbachtal wieder erreicht hatten, durften wir uns noch etwas im Supermarkt kaufen. Kurze Zeit später verabschiedeten wir uns von den Lehrerinnen. Es war ein schönes Erlebnis.

                                                                  Berichtet von einer Schülerin der Klasse 5

 

Rueckweg klein

 


Der erste Schultag

 

Musikalische Einschulungsfeier an der Sonnenbergschule

 

Am 15. September fand in der Sonnenberghalle die Einschulungsfeier der neuen Erstklässler statt. Rektor Ulrich Schwenk und Bürgermeister Frank Werner hießen die Kinder sowie deren Familien herzlich willkommen.

 

Am Beispiel der Geschichte „Das kleine Ich bin Ich“ verdeutlichte Herr Schwenk den Kindern, dass  jeder Einzelne einmalig und besonders ist und dass es jeden in seiner Einzigartigkeit zu achten gilt. Weiterhin ermutigte er die Eltern, in die Fähigkeiten ihrer Kinder zu vertrauen und sie zu Selbständigkeit und Eigenverantwortung zu erziehen.    Schwenk klein 

 Ganz in diesem Sinne begrüßten nun auch die Zweitklässler mit dem Musical „Der erste Schultag“ die neuen Erstklässler. Hierbei fühlte sich das kleine Eichhörnchen Neo an seinem ersten Schultag gar nicht wohl: „Oje,oje,… so gut schwimmen wie die kleine Ente kann Neo nicht, so gut fliegen wie die Waldohreule kann er auch nicht, und so groß und stark wie der Bär wird er wohl nie werden…“ hieß es in dem Stück.

 

Tiere klein

 

Doch die anderen Tiere, die mit Neo zur Schule gingen, sorgten dafür, dass sein „Bauchgrummeln“ rechtzeitig verschwinden konnte. Schließlich war es Neo, der mit seinen Kletterkünsten den ersten Schultag rettete. Das abschließende Lied „Keiner muss hier alles können!“ verdeutlichte nochmals die Intention des Stückes:  Jeder hat Talente!  Mit den Worten „Und auch Du hast Talente! Viel Spaß in der Schule!“ entließen die Kinder der zweiten Klassen die Neulinge in ihr Schulleben.

 

Alle Mina ersetzt klein

 

Nach dem Musical wurden die Erstklässler von ihren Klassenlehrerinnen Frau Tschirner und Frau Langen aufgerufen. Gemeinsam ging es dann in die Klassenzimmer zur ersten Unterrichtsstunde. Die Familien konnten es sich währenddessen bei Kaffee und Kuchen im Foyer der Sonnenberghalle gutgehen lassen. Ein herzliches Dankeschön für die Bewirtung geht an die Achtklässler mit deren Klassenlehrern Frau Kegel-Munz und Herr Wagner sowie an deren Eltern.  

 


Neue Fünftklässler

in Werkrealschule eingeschult

 

Im Rahmen einer kleinen Feier in der Aula begrüßte die Sonnenbergschule am 13. September 2018 ihre neue fünfte Klasse. 17 Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern hatten sich ganz bewusst dafür entschieden, die Werkrealschule als weiterführende Schule zu wählen.

 

Gut gelauntes „Schalala“ ertönte, als die Klasse 6 mit ihrem schwungvollen Liedvortrag die Feierstunde eröffnete.

 

 

Anschließend begrüßte Rektor Ulrich Schwenk die Neulinge und ihre Eltern, die bereits in der Aula Platz genommen hatten. Er wies darauf hin, dass wir als kleine Schule mit durchgängigem Klassenlehrerprinzip jeden Schüler im Blick behalten können. Ohne Umwege gehe es in der Werkrealschule aufwärts, der Stoff werde systematisch und aufbauend vermittelt.

 

 
 Schwenk

 

Sketch

 

Ein lustiger Sketch der Sechstklässler, in dem es um eine schier unlösbare Rechenaufgabe ging, entlockte dem Publikum so manchen Lacher. Rhythmusgefühl und Englischkenntnisse bewiesen die Schüler dann beim Vortragen eines Cup-Songs, bei dem Plastikbecher im Takt gestapelt wurden.

 

Cup Song

 

Nach einem Gedicht bat Frau Linse, die zukünftige Klassenlehrerin der neuen 5. Klasse, die Fünftklässler auf die Bühne. Die „Großen“ hatten für jeden neuen Sonnenbergschüler zur Begrüßung eine kleine Schultasche mit süßem Inhalt gebastelt, die sie nun überreichten.

 

Ganz herzlich bedankte sich Frau Linse bei den Sechstklässlern sowie ihren Lehrerinnen Frau Wirth und Frau Seitz für ihre unterhaltsamen Darbietungen und die nette Begrüßung der Neulinge.

Bevor die Kinder zu ihrem ersten Unterricht ins Klassenzimmer gingen, überreichte Rektor Schwenk Frau Linse noch eine riesige Schultüte, die den neuen Fünftklässlern den Schulanfang in der nächsten Zeit noch versüßen sollte.

 


Schwenk Linse 

Einen guten Schulstart und viel Erfolg beim Lernen wünschen wir unseren Neulingen. 


 2018EinladungAbendandacht

 

Wir laden Sie herzlich ein zur Abendandacht der Sonnenbergschule. Sie findet im Rahmen des lebendigen Adventskalenders in der ev. Kirche in Eichtersheim statt. Schüler der Klassen 8-10 gestalten das Programm.

Bitte beachten Sie, dass die Kirche nur mit Sitzheizung ausgestattet ist.

 


Rektorensprechstunde

Rektoren-
sprechstunde
für
Eltern und Schüler

freitags,
13.00 - 14.00 Uhr
(nach Vereinbarung)

Tel: 07265 / 7424
E-Mail: schwenk@
sonnenbergschule.com

Datenschutz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.