Lerntipp während der Schulschließungen:

 

 

Liebe Schülerinnen und liebe Schüler,

liebe Eltern und liebe Erziehungsberechtigte,

 

auf den Webseiten von vielen Schulbuchverlagen befinden sich derzeit auch zahlreiche kostenlose Lernangebote!

 

 

Viel Spaß beim Stöbern und Lernen!


Tipp zum Fitbleiben während der Schulschließungen:

 

 

Liebe Schülerinnen und liebe Schüler,

liebe Eltern und liebe Erziehungsberechtigte,

 

im Auftrag unserer Sportlehrerinnen und Sportlehrer, darf ich Ihnen heute folgenden Link zur „täglichen digitalen Sportstunde für Kinder und Jugendlichen“ zukommen lassen.

 

www.youtube.com/albaberlin

 

Hier bietet der Basketballverein Alba Berlin Übungen für Kinder, die wegen der Schulschließungen zuhause bleiben müssen, an.  

Jeden Tag gibt es eine digitale Schulstunde (45 Minuten) Sport, Fitness und Wissenswertes für alle Kinder und Jugendlichen – zum Ansehen und Mitmachen in den eigenen vier Wänden.

Von Montag bis Freitag sendet ALBA auf seinem Youtube-Kanal ein Sport-Programm für Kinder und Jugendliche im Kita- (9 Uhr), Grundschul- (10 Uhr) und Oberschul-Alter (11 Uhr).

Nähere Informationen über die tägliche digitale Sportstunde finden Sie hier:

 

https://www.albaberlin.de/news/details/reaktion-auf-coronavirus-alba-berlin-startet-taegliche-digitale-sportstunde-fuer-kinder-und-jugendlic/

 

Liebe Grüße und bleiben Sie sowie Ihre Familien gesund

 

Andrea Fröhlich

 

____________________________________________________________

 

Liebe Schülerinnen und Schüler!

 

Neu für euch entdeckt:

 

Auch der Deutsche Handballbund hat einige sportliche Vorschläge, die ihr unter

https://youtu.be/Q29S1cZQ5EQ findet.

 

Viel Spaß und bleibt fit!

 

_____________________________________________________________


Wichtige Mitteilung:

 

Die Landesregierung hat heute (13. März 2020) beschlossen, ab Dienstag, den 17. März 2020, landesweit alle Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegeeinrichtungen bis einschließlich Ende der Osterferien zu schließen.

 

Die Pressemitteilung hierzu finden Sie unter folgendem Link:

 

Aktuelle Pressemitteilung zur angekündigten Schließung der Schulen ab Dienstag, den 17.03.2020

 

Der Unterricht am Montag, 16.03.2020 findet nach Stundenplan statt. Der Ganztagesbetrieb in der Grundschule findet ebenso statt.

 

Die Kernzeitbetreuung findet am Montag wie gewohnt statt.

Ab Dienstag wird auch die Kernzeitbetreuung geschlossen sein.

 

Hier finden Sie das Anmeldeformular für die Notfallbetreuung an der Sonnenbergschule:

 

Formular für die Notfallbetreuung

 

Die Schulanmeldungen der 1. Klassen am Mittwoch, den 18.03.2020, und Donnerstag, 19.03.2020, können nicht persönlich entgegengenommen werden. Bitte setzen Sie sich ab Dienstag, 17.03.2020, telefonisch unter 07265-7424 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit unserem Sekretariat in Verbindung um eine „vorläufige“ Anmeldung vorzunehmen. Für die persönliche Anmeldung wird zu gegebener Zeit ein Ersatztermin angeboten und auf der Homepage bekanntgegeben.

gez. U. Schwenk und A. Fröhlich (Schulleitung)

 

 

Aktuelle Informationen des Kultusministeriums finden Sie unter folgendem Link:

 

https://static.kultus-bw.de/corona.html  


Elternbrief Schulschließung


   Anmeldung der Erstklässler

 

 

 

Anschreiben zur vorläufigen Anmeldung

 

       Unter diesem Link finden Sie das Anmeldeformular:

 

       Formular für die Anmeldung der Erstklässler


 

Aktuelle Hinweise zum Coronavirus

 

Stand 11.3.2020

Aktuell hat das Robert Koch-Institut die Region Grand Est (enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne) zum Risikogebiet erklärt.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

 

Insbesondere sollen alle Personen an Schulen und Kindergärten, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind,  - unabhängig von Symptomen - unnötige Kontakte vermeiden und vorsorglich 14 Tage zu Hause bleiben.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise des Kultusministeriums im Schreiben vom 10.3.2020.

Schreiben des Kultusministeriums vom 10.3.2020

Die aktuellen Handlungsanweisungen des Kultusministeriums finden Sie unter folgendem Link:

https://km-bw.de/,Lde_DE/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Coronavirus


Jede Menge Spiel und Spaß beim Tag der offenen Tür


Zu einem kleinen Fest entwickelte sich der Tag der offenen Tür an der Sonnenbergschule in Angelbachtal. Am 19.2.2020 begrüßte zunächst der Grundschulchor mit flotten Liedbeiträgen die zahlreichen Gäste.

 

 

Chor klein

 

Klasse 9 klein

 

Auch die Klasse 9 überzeugte musikalisch mit ihren Liedbeiträgen. Die Schulleitung gab einen kurzen Überblick über die Schule und die Angebote der Veranstaltung, danach verteilten sich die großen und kleinen Besucher in den verschiedenen Fachräumen und Klassenzimmern, um zu basteln, zu spielen oder sich einfach nur mit Lehrern, anderen Eltern oder auch Freunden zu unterhalten.

Knobeln klein

 

Auch in diesem Jahr war wieder einiges geboten: Man konnte Täschchen nähen ,

Schlüsselanhänger basteln, den Namen in Holz einbrennen und mit

Mikroskopen einiges erkunden, was man

mit dem bloßen Auge noch nie gesehen hat. Auch gab es Druck- und Bastelstationen, Knobelspiele, Kooperationsspiele, Kinderschminken, elektronische Spielereien mit dem Mikrocontroller Calliope mini und vieles mehr.

 

Hotdogs klein

Für das leibliche Wohl sorgte die Klasse 6 mit Kaffee und Kuchen sowie die SMV mit leckeren Hot-dogs und Erfrischungs-getränken.

Kinderschminken klein

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer sich über die Sonnenbergschule informieren wollte, hatte dazu an den Infoständen Gelegenheit, an denen man auch die neue Schulsozialarbeiterin persönlich kennenlernen konnte.

Abschließend kann man sagen, dass diese Veranstaltung auch dieses Jahr Eltern, Schüler und Lehrkräfte ganz ungezwungen einander näher brachte.

 

Holz klein

 

 

 

 

Nähen klein

Labyrinth klein

 


Turbulentes Faschingstreiben in der Werkrealschule

Die Klassen 5 bis 9 der Sonnenbergschule feierten am letzten Schultag vor den Faschingsferien eine fröhliche Party. Organisiert wurde die Feier von der SMV, die auch für die Bewirtung sorgte.

Mit gelungenen Tanz- und Sportvorführungen sorgten die Schüler selbst für viel Unterhaltung und lustige Spiele brachten die nötige Abwechslung. Und auch Musik und Tanz kamen nicht zu kurz. Die bunt verkleideten Narren nutzten die geräumige Tanzfläche in der Aula, um zünftig abzutanzen.

Genau die richtige Art also, um in die Faschingsferien hineinzutanzen!

 

Collage1

 

Collage2

 


Schach-AG bei Grundschulmeisterschaften


Auch dieses Jahr nahm unsere Schach-AG an den Schulschachmeisterschaften des Rhein-Neckar-Kreises teil. Zwei Mannschaften mit jeweils 4 Spielern und einem Ersatzspieler starteten am Donnerstag, den 6.2.2020, um 8.00 Uhr Richtung Wiesloch, wo in der Aula der Johann-Philipp-Bronner-Schule das beliebte Schach-Grundschulturnier stattfand. Begleitet wurden unsere Schachspieler von ihren Betreuern Frau Linse und Dennis Gruber.

Insgesamt trafen bei diesem Grundschulturnier 20 Mannschaften sowie vier Mädchenmannschaften aufeinander. Gespielt wurden sieben Runden nach dem Schweizer System. Unsere kleinen Schachspieler mussten sich gegen durchaus starke Gegner behaupten, konnten aber dennoch hin und wieder einen Sieg oder ein Remis erreichen. Nach einigen Partien merkte man, dass die Angelbachtaler Spieler systematischer vorgingen und mehr Spiele für sich entscheiden konnten. Einer unserer Spieler gewann sogar alle Runden!

Auch wenn wir dieses Jahr nur einen 12. und einen 18. Platz erreichten, konnten unsere AG-Teilnehmer jede Menge Spielerfahrung sammeln, die sie in den künftigen AG-Stunden anwenden können. Auf jeden Fall hatten unsere Schachkinder viel Spielspaß und sind motiviert, in den nächsten AG-Stunden noch einiges rund um das Schachspiel zu lernen.

 

 

IMG 3005 klein

 

IMG 3017 klein

 

IMG 3027 klein

 


Neue Schulsozialarbeiterin

an der Sonnenbergschule

Zum Jahresbeginn durften Herr Bürgermeister Werner und Herr Rektor Schwenk die neue Schulsozialarbeiterin der Sonnenbergschule Angelbachtal, Frau Madeleine Klotz, begrüßen. Frau Klotz ist 29 Jahre alt, verheiratet und hat ein Kind. Sie absolvierte ihr Studium an der SRH Hochschule Heidelberg.

Vor ihrer Elternzeit arbeitete Frau Klotz an einer integrierten Gesamtschule, an der sie in der sozialen Gruppenarbeit tätig war. Hier betreute sie Schülerinnen und Schüler sowohl während als auch nach dem Unterricht, um deren Sozialkompetenzen zu steigern und Verhaltensänderungen hervorzurufen.

An unserer Schule wird Frau Klotz sowohl die Grundschule als auch die Werkrealschule betreuen.

Hier umfasst ihr Aufgabenbereich die sozialpädagogische Unterstützung unserer Schülerinnen und Schüler während des Unterrichtstages. Die individuelle Beratung von Schülerinnen und Schülern sowie Eltern, aber auch die Unterstützung der Lehrkräfte in Form von Fallbesprechungen und Lösungswegestrategien ist vorgesehen. Mit unserer Schulsozialarbeiterin soll eine gute Vernetzung mit außerschulischen Partnern, Ämtern und sozialen Diensten erreicht werden. Ebenso wird Frau Klotz das Schulleben an unserer Schule mit sozialen Projekten in den einzelnen Klassen bereichern.

Bei all ihrem Tun legt Frau Klotz besonderen Wert auf enge Zusammenarbeit mit dem Kollegium sowie der Schulleitung und eine vertrauensvolle Kooperation mit den Eltern.

Eine Vorstellung bei den Schülerinnen und Schülern in den einzelnen Klassen ist bereits erfolgt. In den nächsten Wochen wird sich Frau Klotz noch bei den Eltern auf den noch anstehenden Elternabenden sowie den Mitgliedern des Elternbeirates vorstellen.

Zur Terminvereinbarung können Sie Frau Klotz unter der Telefonnummer 01573 39 04 574 oder per Mail unter „Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!“ erreichen.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen Frau Klotz alles Gute für ihre Arbeit an der Sonnenbergschule.

2020 01 13 Schulsozialarbeiterin 2 klein

Bürgermeister Frank Werner, Frau Madeleine Klotz, Rektor Ulrich Schwenk

 


 

Die SMV der Sonnenbergschule wünschte „Frohe Weihnachten“

 

Zum 2. Mal wurde in der Aula der Sonnenbergschule in Angelbachtal der Wunschsternebaum aufgestellt.

Wieder durften die Schülerinnen und Schüler der Werkrealschule während der großen Pause ihren eigenen Wunschstern ausschneiden, beschriften und aufhängen. Der Wunsch sollte mit Geld nicht zu kaufen sein, das war die einzige Bedingung! Weihnachtsmusik und Gebäck rundeten diese schöne vorweihnachtliche Aktion ab.

Die Schülerinnen und Schüler stellten schnell fest, dass es gar nicht so einfach ist, einen Wunsch zu finden, den man mit Geld nicht kaufen kann! Sind doch die meisten Wünsche: ein neues Handy, neue Klamotten, eine neue Spielekonsole usw.!

Doch es dauerte nicht lange, bis die ersten „unbezahlbaren“ Wünsche auf dem Stern standen: echte Freunde, Liebe, Gesundheit, und einige wünschten sich sogar ein Wiedersehen mit Herrn Pichner und Mozart.

Am Ende der Woche schmückte sich der schöne Baum nach und nach. So konnte man Weihnachten einläuten.

An dieser Stelle möchte sich die SMV ganz herzlich bei Hausmeister Wolfram Wagner bedanken, denn: Ohne ihn hätte es keinen Baum gegeben!

Nicole Refior, Verbindungslehrerin

 

Wunschsternaktion

 


Abenteuer auf Burg Steinsberg

 

Autorenlesung mit Marco Banholzer

 

Autorenlesung2

 

Im Januar besuchte der Kinderbuchautor Herr Banholzer die Klassen 3 und 4 der Sonnenbergschule Angelbachtal, um sein Buch „Fledermäuse auf Burg Steinsberg“ zu präsentieren und daraus vorzulesen.

Nach einer kurzen Vorstellung - Marco Banholzer, Jahrgang 1969, ist Deutschlehrer und schreibt Bücher über Tore, Milo und Lars, die an historischen Schauplätzen im Odenwald und Kraichgau spannende Abenteuer erleben – las der Autor auch schon aus dem 12. Band dieser Reihe vor.

 

Die Burgschenke auf Burg Steinsberg steht vor dem Ruin. Schuld daran sollen harmlose Fledermäuse sein, die auf der Burg leben. Als ein Gast einen gefährlichen Biss einer Fledermaus erleidet, scheint es nur noch eine Lösung zu geben: Die Fledermäuse müssen verschwinden, um die Burgschenke zu retten. Doch irgendetwas scheint an der ganzen Sache nicht zu stimmen. Tore, Milo und Lars machen seltsame Beobachtungen, die nicht auf die Schuld der Fledermäuse schließen lassen. Stecken wirklich ungefährliche Fledermäuse hinter der ganzen Geschichte, oder doch gefährliche Verbrecher?

 

Marco Banholzer verstand es, die Schüler in seinen Bann zu ziehen und gestaltete die Buchvorstellung sehr abwechslungsreich mit interessanten Lesepassagen, spannenden Erzähleinheiten und kurzen eindrücklichen Filmszenen. Ein Trailer dazu ist auch auf der Homepage www.tore-milo-lars.de zu finden und startet als Kinofilm am 5. April 2020 in Sinsheim.

 

Viel zu schnell ging diese spannende Lesung zu Ende und hat die Lust geweckt, die Abenteuer von Tore, Milo und Lars selbst in einem dieser Bücher zu lesen.

Wir danken herzlich Herrn Banholzer für den interessanten Vormittag und dem Förderverein der Sonnenbergschule, der diese Lesung ermöglicht hat.

 


Autorenlesung1

 

 

 
 


Päd. Tag fertig


Am Nikolaustag

rollte der Ball wieder

Es ist schon lange Tradition an der Sonnenbergschule, dass am 6. Dezember in der Werkrealschule Fußball gespielt wird. Diesmal traten sechs Mannschaften mit zufällig ausgelosten Schülern aus allen Werkrealschulklassen beim Hallenturnier an. Somit spielten große und kleine, junge und ältere Schüler, Jungs und Mädchen, klassenübergreifend in einer Mannschaft. Die etwa gleich starken Teams hatten somit jede Chance auf einen Sieg, so dass das spielerische Geschick, die Einsatzbereitschaft und ein Quäntchen Glück zum Sieg führen konnten.

 

Wagner klein

Um 8.00 Uhr begrüßte Herr Rektor Schwenk die Turnierteilnehmer und Zuschauer und nachdem Sportlehrer HerrWagner die Spielregeln erläutert hatte, ging es auch schon los.

Unterstützt wurden unsere Sportlehrer durch Herrn Metzger, Herrn Lange und Herrn Eisele, alles erfahrene Sport-AG-Leiter unserer Schule.

Bei jeder Begegnung wurde 10 Minuten gegeneinander gespielt. Dabei standen jeweils sechs Feldspieler und ein Torwart auf dem Spielfeld. Und wie immer war es auch für die zuschauenden Schüler spannend, die Spiele zu verfolgen. So mancher entpuppte sich als wahres Fußballtalent und zeigte Sprints oder Torschüsse, über die die Schulkameraden staunten.

 


Naile klein     Elias 2 klein

 

Jedes Team trat an diesem Vormittag einmal gegen jede andere Mannschaft an, so dass insgesamt 15 Begegnungen ausgetragen wurden. 50 Minuten war jede Mannschaft aktiv auf dem Feld und es wurde ein sehr sportlicher Schultag. an dem man insgesamt 42 Tore bestaunen konnte.

 

Tor 1klein

 

Tor 2 klein


Gut versorgt wurden die Sportler zwischendurch mit Kuchen, Laugengebäck und Getränken von der SMV und den Neuntklässlern. So gestärkt spielten sich die Fußballer Spiel für Spiel weiter.

 

Aleksander klein     Publikum klein

 

Schnell ging der kurzweilige Vormittag dem Ende zu und das Spiel gegen die Lehrermannschaft konnte beginnen. Mit drei AG-Leitern waren die Lehrer bestens aufgestellt, und die durch Los ermittelte Schülermannschaft, die gegen die Pädagogen antreten durfte, hatte es schwer. Mit vier Toren gewannen die Lehrer eindeutig. Vielleicht gelingt es ja im nächsten Jahr den Schülern, einen Sieg gegen das Lehrerteam zu erringen.

 

Schwenk 1 klein

 

eisele klein    Schwenk2 klein

 

Refior klein

 

Zum Abschluss des Vormittages erhielten die drei erfolgreichsten Mannschaften Verzehrgutscheine für den Pausenverkauf und alle teilnehmenden Klassen eine Urkunde.

 


Lesewettbewerb 2019


Auch in diesem Jahr wurde in der 6. Klasse der Sonnenbergschule der Lesewettbewerb durchgeführt. In der Vorrunde Ende November lasen alle Sechstklässler aus einem selbstgewählten Jugendbuch einen Abschnitt vor. Interessant war das Zuhören für die Klassenkameraden, weil die Schüler jeweils einen kurzen Abriss über den Inhalt ihres Buches gaben, bevor sie ihren gut geübten und spannenden Text zum Besten gaben. Im Allgemeinen wurde flüssig gelesen und sinnvoll betont, so dass die Entscheidung, wer in die nächste Runde kam, der Klassenlehrerin Frau Linse nicht leicht fiel.

Am 4. Dezember traten dann die Sieger der ersten Etappe nochmals gegeneinander an. In der Juri waren neben der Klassenlehrerin auch Rektor Ulrich Schwenk, Konrektorin Andrea Fröhlich und Schülersprecherin Jill Guggolz. Nun galt es ein weiteres Buch vorzustellen und einen geeigneten Abschnitt daraus vorzulesen. Gespannte Ruhe war im Klassenzimmer, als die Finalisten ihre Textstellen vortrugen. Zum Schluss aber mussten die engagierten Leser noch einen unbekannten Text lesen, der von der Klassenlehrerin ausgewählt wurde. Dieses Jahr war es ein spannender Abschnitt aus dem Jugendbuch „Die Vorstadtkrokodile“, in dem ein Junge eine äußerst gefährliche Mutprobe bestehen musste.

Mitreißend und lebendig betont las Anna Blecher ihren Abschnitt vor und wurde damit unsere diesjährige Schulsiegerin. Shayina Scarcelli und Georg Steinhauser teilten sich mit ihren beachtlichen Leseleistungen den zweiten Platz. Als Anerkennung erhielten die Sieger jeweils einen Buchgutschein, damit der Lesestoff auch in Zukunft nicht ausgeht!

 

Lesewettbewerb 2019 klein

Von links nach rechts: Rektor U. Schwenk, Anna Blecher, Shayina Scarcelli, Georg Steinhauser, Schülersprecherin Jill Guggolz und Konrektorin A. Fröhlich

 


Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt in Angelbachtal

 

Am Sonntag, den 1.12.2019 hatten einige Schüler der Sonnenbergschule die ehrenvolle Aufgabe den Angelbachtaler Weihnachtsmarkt zu eröffnen. Mit besinnlichen und traditionellen Klängen stimmten sie ihre Zuschauer am ersten Advent auf die Weihnachtszeit ein.
Unsere Schüler der Bläserklasse (Klasse 4) und der Chor (Klasse 1-4) traten zum ersten Mal in diesem Schuljahr gemeinsam auf und durften zeigen, was sie die letzten Wochen gelernt hatten.

 

Bläser und Chor klein

 

Den Anfang machten sie gemeinsam. Das Lied „Alle Jahre wieder“ erklang von 14 Instrumentalisten und 50 Sängern und Sängerinnen. Anschließend wechselten sich die Gruppen mit ihren musikalischen Beiträgen ab.
Die Musiker der Bläserklasse 4 brachten ihre Gäste gekonnt bei Weihnachtsliedern wie „Jingle Bells“ und „Gloria“  zum Mitsingen und gaben ein zweistimmiges Duett namens „Lieber, guter Nikolaus“ zum Besten. Außerdem hatten sie noch „Oh du fröhliche“ und „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ als mehrstimmige Lieder dabei und verwöhnten dabei ihr Publikum mit wohlklingenden Tönen.

 

Bläser klein

 

Der Chor stimmte mit Liedern, wie „Singen wir im Schein der Kerzen“, „Draußen ist’s Winter“, „If you’re happy“ und „Danke, sag ich leise dann“ in die schönste Zeit des Jahres ein. Außerdem sangen die Schüler mit passender Bewegung das Lied „In der Weihnachtsbäckerei“. Auch sie wurden mit viel Applaus von ihrem Publikum belohnt.

 

Chor klein

 

Zum Schluss konnte man noch einmal die Power beider Gruppen bewundern. Sie sangen und spielten gemeinsam das Lied „Lasst uns froh und munter sein“. In diesem Sinne verabschiedeten sich Chor und Bläserklasse von ihrem tollen Publikum bestehend aus Eltern, Verwandten, Freunden und Besuchern des Weihnachtsmarktes. Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und freuen uns darauf, Sie bei einem unserer weiteren Auftritte begrüßen zu dürfen.

 



Erster Elternabend

an der Sonnenbergschule für die Schulanfänger 2020

 

Am 12. November 2019 trafen sich die Eltern der neuen Schulanfänger zu einem Elternabend in unserer Schule. Rektor Schwenk  stellte zu Beginn des Elternabends die Organisation des Schulalltages der Ganztagesschule vor.

Alle Eltern können in jedem Jahr immer wieder neu wählen, ob ihr Kind am Ganztages- oder Halbtagesunterricht teilnehmen soll. Im Nachmittagsbetrieb der Ganztagesschule haben die Schüler jeden Tag Lernzeiten, in denen sie ihre Hausaufgaben erledigen können. Auch morgens in der 1. Stunde liegen Lernzeiten für die Ganztageskinder.  Während die Fächer Mathematik, Deutsch, Englisch, Sachunterricht und Religion am Vormittag liegen, finden am Nachmittag teilweise Klassenunterricht (Sport, Kunst, Musik oder Schwimmen), Aktivitäten sowie Arbeitsgemeinschaften statt. Die Aktivitäten sind innerhalb der Ganztagesschule jeden Tag frei wählbar, wohingegen die AG’s verpflichtende Angebote sind, an denen Halbtageskinder und Ganztageskinder gleichermaßen teilnehmen können. Wer weder  an einer AG noch an einer Aktivität teilnimmt, kann sich in unsere Leseinsel oder unseren Kreativraum  zurückziehen und dort lesen, Brettspiele spielen, basteln, malen oder sich nochmals Rat für die Hausaufgaben holen. So können spezielle Aufgaben nochmals individuell durchgesprochen und geübt werden. Frau Schleining und Frau Jähnel sind unsere Betreuerinnen und Ansprechpartnerinnen für den Ganztagesbetrieb.

Für Fragen und Informationen bezüglich des Ganztagesbetriebs sind die Damen am Nachmittag zwischen 13:05 und 15:35 Uhr unter der Telefonnummer 0177 4779558 erreichbar. Darüber hinaus können sich interessierte Eltern gerne auch während der Öffnungszeiten unseres Sekretariats von 08.30 bis 12:30 Uhr unter 07265 / 74 24 über unseren Ganztagesbetrieb informieren.

Im zweiten Teil des Elternabends stellten die Kooperationslehrerinnen Frau Bechtold und Frau Tschirner vor, wie die Kooperation Kindergarten / Schule im laufenden Schuljahr ablaufen wird. Geplant sind regelmäßige Besuche in den 4 Kindergärten von Angelbachtal, Beratungsgespräche mit den Eltern der Schulanfänger, Projekttage zusammen mit den ersten Klassen, unsere Aktion „Viertklässler lesen Schulanfängern vor“ sowie die Teilnahme an einer Unterrichtsstunde in den Klassen 1 oder 2.

Weiterhin erläuterten die Kooperatonslehrerinnen, was Eltern im folgenden Kindergartenjahr auch zu Hause ganz praktisch tun können, um ihr Kind optimal auf die Schule vorzubereiten. Alles was zum Fördern der Schulfähigkeit dient, kann im Alltag geübt werden. Wobei hier kein festes Übungsprogramm „trainiert“ werden soll. Bei der körperlichen Entwicklung ist es wichtig, dass die Kinder sich vielfältig bewegen, denn nicht umsonst heißt es: „Bewegte Kinder – schlaue Köpfe“! Und gerade in unserer digitalen Welt ist Bewegung doppelt so wichtig. Im sozial-emotionalen Bereich kommt es auf die Förderung der Selbstständigkeit und der Konzentration an.

Im kognitiven Bereich sollte Wert auf die Förderung der Merkfähigkeit, der Wahrnehmung, des Zahlenbegriffs und des Sprachverhaltens gelegt werden. Für alle Bereiche wurden praktische Übungsmöglichkeiten genannt.

Am Ende des Elternabends bestand die Möglichkeit, die Räume der Grundschule zu sehen.

 


Neue Töne
in der Sonnenbergschule Angelbachtal

 

Seit Anfang des Schuljahres 2019/2020 haben wir in Klasse 3 eine neue Bläserklasse.

Die Bläserklasse ist ein Kooperationsprojekt der Musikschule Angelbachtal und der Sonnenbergschule. Sie wurde im Schuljahr 2008/09 ins Leben gerufen, um die musikalische Ausbildung der Kinder zu fördern, Spaß und Lernerfolg durch ein Gemeinschaftserlebnis zu intensivieren und einen musikalischen Nachwuchs zu entwickeln.

 

 

Bild 2 klein

 

Die fleißigen Schüler und Schülerinnen bereiten sich bei Einzelproben und Orchesterproben auf baldige Auftritte vor. Auch zu Hause wird geübt und vorgespielt. Die ersten Noten wurden gelernt, die ersten Töne gespielt. Aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz.

 

Bild 1 klein


 

 

 



Wechsel in der Schulleitung


Zum Ende des Schuljahres 2018/19 trat Herr Konrektor Hans-Werner Pichner seinen wohlverdienten Ruhestand an. 25 Jahre lang war er als stellvertretender Schulleiter an der Sonnenbergschule Angelbachtal tätig. Bei seinen Entscheidungen hatte er stets das Wohl der Schüler und der Schule im Blick, und somit wurde er in all den Jahren ein fester Bestandteil unserer Schule. Durch seine temperamentvolle und authentische Art war er bei den Schülern immer sehr beliebt und wurde stets geschätzt und respektiert. Seine bodenständigen Entscheidungen und seine Verlässlichkeit sorgten für eine konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit unter den Kollegen. Für seinen Ruhestand wünschen wir Herrn Pichner alles Gute, Gesundheit und viel Muse, seinen kreativen und künstlerischen Hobbys nachzugehen.

Nach den Sommerferien wird Frau Fröhlich die Aufgaben im Konrektorat als bestellte stellvertretende Schulleiterin an der Sonnenbergschule übernehmen, so dass ein nahtloser Übergang im Leitungsteam gewährleistet ist.

 

 

Schulrat Fröhlich Pichner Schwenk klein

Schulrat Herr Körber, Frau Fröhlich, Herr Pichner, Herr Schwenk

 


Anlässlich des 50jährigen Schuljubiläums wurde eine Festschrift herausgegeben.


In dieser Festschrift ist der geschichtliche Überblick der Schule in Angelbachtal sowie zahlreiche Bilder vom Bau der Sonnenbergschule 1965 enthalten.


Ferner stellen sich alle Schulklassen namentlich mit Bildern vor.


Diese Broschüre ist eine interessante Dokumentation der letzten 50 Jahre und des momentanen Schulgeschehens. Die gebundene Festschrift (104 Seiten) ist im Sekretariat der Sonnenbergschule und beim Bürgerbüro Angelbachtal zu einem Preis von 3,00 € erhältlich.
 

Rektorensprechstunde

Rektoren-
sprechstunde
für
Eltern und Schüler

freitags,
13.00 - 14.00 Uhr
(nach Vereinbarung)

Tel: 07265 / 7424
E-Mail: schwenk@
sonnenbergschule.com

Datenschutz

Terminvorschau

04 Apr 2020
Osterferien
24 Apr 2020
Lehrerausflug
29 Apr 2020
Vera Klasse 3
30 Apr 2020
Bewegliche Ferientage
07 Mai 2020
Schulkonferenz
30 Mai 2020
Pfingstferien
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.