2017EinladungAbendandacht

 

Wir laden Sie herzlich ein zur Abendandacht der Sonnenbergschule. Sie findet im Rahmen des lebendigen Adventskalenders in der ev. Kirche in Eichtersheim statt. Schüler der Klassen 9+10 gestalten das Programm.

Bitte beachten Sie, dass die Kirche mit Sitzheizung ausgestattet ist.

 


Weihnachtsmann 2018

 


„Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“

im Finale des Lesewettbewerbs

 

Kein betrübliches sondern ein höchst spannendes Ereignis war auch in diesem Jahr wieder der Lesewettbewerb in der 6. Klasse.

Im Vorfeld beschäftigten sich alle Sechstklässler intensiv mit dem Lesen, erhielten im Unterricht viele Tipps zum Vorlesen und wählten schließlich ein Buch aus, aus dem sie in der Vorrunde des Wettbewerbs ihren Mitschülern eine Passage vorlasen.

Fünf Schüler qualifizierten sich für die Endrunde, die am 7.12.2017 ausgetragen wurde. Hier stellten die Finalisten ihren Mitschülern ein weiteres ihrer Lieblingsbücher vor und gaben einen dreiminütigen Abschnitt zum Besten.

Gespannt lauschten die Klassenkameraden und genossen die Lesevorträge. Hier konnten sie spannende Geschichten hören und dabei in die Welt des Gelesenen eintauchen.

Die Jurymitglieder waren dieses Jahr Schülersprecherin Farina Graf, Schulleiter Ulrich Schwenk, und die Lehrerinnen Frau Seipel und Frau Linse. Sie achteten auf Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl.

Nach dem selbst gewählten Buchausschnitt galt es für die fünf Kandidaten der Endrunde auch einen unvorbereiteten Text vorzulesen. Hierfür wählte Frau Linse ein spannendes Kapitel aus dem Jugendbuch-Klassiker Robinson Crusoe aus.

Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs war Maurice Beyer, der die Jury sowohl mit seinem selbst gewählten Text aus der schaurigen Lektüre „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“ von Lemony Snicket als auch mit der Darbietung des Fremdtextes überzeugte.

Alle Finalisten durften sich über einen Büchergutschein und eine Urkunde freuen. So können sie sich gleich wieder mit neuem Lesestoff eindecken.

Unser Schulsieger Maurice wird die Sonnenbergschule auf Kreisebene vertreten. Wir wünschen ihm dabei viel Spaß und Erfolg!


Vorlesewettbewerb2017

  


Collage 1b

 

Austoben konnten sich die Werkrealschüler der Sonnenbergschule wieder am Nikolaustag. Hier fand auch dieses Jahr wieder das beliebte Fußballturnier statt.

Die Mannschaften traten in zwei Spielgruppen gegeneinander an. Es spielten Schüler der Klassen 5 bis 7 gegeneinander, in der anderen Spielgruppe trafen die Acht- bis Zehntklässler aufeinander.

Die Mannschaften hatten sich wieder originelle Teamnamen ausgedacht. So standen die „Taschentücher“, „The Bulls“, „Teetrinker“, „Zipfelmützen“, „Bombay“, „Weihnachtskugeln“, „Milchschnitten“ und „Check ich nicht“ um 8 Uhr in Reih und Glied in der Halle und waren zum Spiel bereit.

Rektor Schwenk begrüßte alle Anwesenden und eröffnete die Veranstaltung bevor Schiedsrichter Maximilian Schmidt die Spielregeln für dieses Hallenturnier erklärte.

Dann ging es auch schon los. Fünf Spieler und ein Torwart standen für jede Mannschaft auf dem Feld, wobei immer zwei Mädchen aktiv spielen mussten. In spannenden zehn Minuten kämpften die Spieler um Tore und Punkte. Dabei zeigten die Schülerinnen und Schüler große Einsatzbereitschaft, Fairness und Bewegungsfreude.

Kevin, der schon seit Jahren als Maskottchen des Nikolausturniers fungierte, moderierte diesmal die Begegnungen. Fiel ein Tor, ertönte die Erkennungsmelodie der erfolgreichen Mannschaft und verstärkte den Applaus der Zuschauer. Schlag auf Schlag folgten die Spiele nacheinander, so dass es den zuschauenden Schülern auf der Tribüne nicht langweilig wurde.

Zur Stärkung bot die SMV im Foyer der Sonnenberghalle herzhafte belegte Brötchen, leckeren Kuchen und Getränke an.

Nachdem die Sieger der beiden Spielgruppen feststanden, durften die Mannschaften „Check ich nicht“ aus Klasse 5 und 6 und „Bombay“ aus Klasse 10 die Lehrermannschaft herausfordern. Dabei musste sich „Check ich nicht“ mit einem 0 zu 2 geschlagen geben, während „Bombay“ zweimal den Balls im Netz der Pädagogen platzieren konnte und somit ein Unentschieden erreichte. Siegermannschaft der Klassen 5-7 waren die „Milchschnitten“, bei der Spielgruppe der Klassen 8 - 10 hatte die Mannschaft der „Weihnachtskugeln“ die Nase vorn.

Durch die Spielfreude und Fairness aller Schülerinnen und Schüler wurde dieser Turniertag zu einer gelungenen Veranstaltung.

 

Collage 2b 

Collage 3b

 


Weihnachtsbrief 2017 fertig


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lerngang in den Wald

 

Am Donnerstag, den 26.10.2017 machten wir, die Klasse 6, mit dem Förster, Herrn Niederer, einen Lerngang in den Wald. Zunächst liefen wir mit Frau Kühn-Stebel und Frau Linse zum Treffpunkt am Waldrand.
Wir stellten Herrn Niederer viele Fragen und er gab bereitwillig Auskunft. Wir fragten ihn über den Wald, über seine Arbeit und über ein Praktikum im Wald. Danach wanderten wir zu einem Waldstück mit vielen Eichen. Dort erklärte uns der Förster, warum nicht alle jungen Bäume zu großen Bäumen heranwachsen können. Wir sahen noch Insekten, Pilze Borkenkäfer und abgestorbene und entwurzelte Bäume. Herr Niederer zeigte uns auch einen Geheimgang durchs Dickicht. Das war richtig cool. Danach hatten wir die Möglichkeit, Bäume, die gefällt werden sollten, zu markieren. Das machten wir mit Sprühdosen und verschiedenen Farben.

Dann liefen wir zur Holzhütte. Der Förster verabschiedete sich und wir machten Pause und vesperten. Einige von uns sahen im Wald maskierte Gestalten. Zum Glück ist uns aber nichts passiert und wir kamen heil und müde in der Schule an.

Der Lerngang war richtig spannend und wir würden gerne noch mehr Ausflüge machen.

 

Klasse 6

 

entwurzelter Baum

 

Borkenkaefer unter der Rinde   Im Dickicht

Beim Markieren der Baeume 2

 

untersuchung Blattgalle

 

Lehrerinnen

 


iThemb

Tanz und Theater

aus Südafrika

 
Spielszene

 

Am 13.11.2017 wurde unsere Schule von einer Gruppe junger Menschen aus Südafrika namens iThemba besucht. IThemba bedeutet „Hoffnung''.

Von Klasse 8-10 durften die Schüler der iThemba-Gruppe zuschauen. Die Gruppe iThemba besteht aus jungen Christen aus Südafrika. Sie haben unterschiedliche ethnische Hintergründe und bringen mit einer wunderbaren Mischung aus Tanz, Bewegung und Musik afrikanisches Flair in die Schule.

Jede Klasse, die teilnahm, hatte jeweils 45 Minuten Zeit, die Gruppe zu genießen. In den 45 Minuten führte die Gruppe verschiedene Tänze vor, die sehr mitreißend waren. Sie zeigten uns zwei Tänze, bei denen wir aktiv mitmachen konnten. Alle Schüler tanzten mit. Sie brachten mit ihren Tänzen sehr viel gute Stimmung in die Klassen. Sie erzählten auch, wie es früher in Afrika war. Wir erfuhren viel über Apartheid/Rassismus. Eine kleine Szene aus ihrem Theaterstück, das von Rassismus handelt, konnten wir Schüler ebenfalls sehen.

Am Ende gab es für alle nochmal eine Fragerunde.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es ein toller und interessanter Vormittag für uns alle war.

Von Dana Faber und Emilie Lachotta Klasse 9a

 

ithemba solo

 

Tanz

 


 

Spende der Angelbachtaler Mundartbühne

 

Spende Mundartbuehne 2017 a klein

 

Die Schülerinnen und Schüler der Sonnenbergschule sowie der Elternbeirat und die Schulleitung bedanken sich ganz herzlich für die großzügige Spende von 1000,- Euro der Angelbachtaler Mundartbühne.
Dieses Geld soll dafür eingesetzt werden, auch künftig präventive Maßnahmen wie beispielsweise das Theaterstück "Mein Körper gehört mir" durchzuführen.

 


Spendenübergabe 1100,- Euro

 

 Dsc06191 II

Mit 500,- Euro bzw. 600,- Euro waren zwei Spendenschecks dotiert, die Tanja Kramper (r.) und Willi Ernst (2.v.r.) am Donnerstag zur Finanzierung des Präventionsprojektes „Mein Körper gehört mir“ in der Sonnenbergschule übergeben haben.

 

 

Angelbachtal. (abc) Doppelt freuen konnte sich am Donnerstag Leitung und Elternbeirat der Sonnenbergschule dank zweier Spenden im Gegenwert von 1100,- Euro, die zur Finanzierung des seit drei Wochen dort laufenden Präventionsprojektes „Mein Körper gehört mir“ übergeben worden sind. „Das ist eine tolle Aktion, um das Selbstbewusstsein unserer Dritt- und Viertklässler zu stärken“, war Rektor Ulrich Schwenk voll des Lobes ob aller Beteiligten, die die Aufführung der von der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück entwickelten interaktiven Szenencollage zum wiederholten Male vor Ort möglich gemacht haben. Die stellvertretende Vorsitzende des Elternbeirates, Jenny Seckinger, dankte namentlich der Geschäftsführerin der Kriminalprävention Rhein-Neckar, Tanja Kramper, und Willi Ernst von der Sparkasse Kraichgau-Stiftung, die Spendenschecks in Höhe von 500,- Euro bzw. 600,- Euro im Gepäck hatten. „Wir unterstützen bewusst derartige Aktionen und nehmen dadurch unsere gesellschaftliche Verantwortung wahr“, begründete ersterer den wiederholten warmen Geldsegen für die hiesige Bildungseinrichtung. Tanja Kramper, zugleich Kriminalhauptkommissarin im Referat Prävention/Kriminalprävention des Polizeipräsidiums Mannheim, dankte den Lehrkräften der Sonnenbergschule dafür, dass man in zweijährigen Turnus mit „Mein Körper gehört mir“ wertvolle Aufklärungsarbeit leiste. Dadurch würden Erwachsene wie Kinder gleichermaßen für das Thema Missbrauch sensibilisiert, was die Polizei selbst niemals alleine leisten könnte. „Nach dem, was ich von den Kollegen gehört habe, nehmen die Kinder das Präventionsprogramm sehr gut an“, berichtete der Rektor abschließend, wobei die letzte von drei Projekteinheiten am 19. Juli noch aussteht.

 

 

 

 


Anlässlich des 50jährigen Schuljubiläums wurde eine Festschrift herausgegeben.


In dieser Festschrift ist der geschichtliche Überblick der Schule in Angelbachtal sowie zahlreiche Bilder vom Bau der Sonnenbergschule 1965 enthalten.


Ferner stellen sich alle Schulklassen namentlich mit Bildern vor.


Diese Broschüre ist eine interessante Dokumentation der letzten 50 Jahre und des momentanen Schulgeschehens. Die gebundene Festschrift (104 Seiten) ist im Sekretariat der Sonnenbergschule und beim Bürgerbüro Angelbachtal zu einem Preis von 3,00 € erhältlich.
 

Rektorensprechstunde

Rektoren-
sprechstunde
für
Eltern und Schüler

dienstags,
14.00 - 15.00 Uhr
(nach Vereinbarung)

Tel: 07265 / 7424
E-Mail: schwenk@
sonnenbergschule.com

Weihnachtsgottesdienste

Weihnachts-
gottesdienste
2017
Weihnachtsbaum
Abendandacht
für die Schüler der Klassen 8 bis 10
 am Dienstag, den 19.12.2017
um 18.00 Uhr
in der evangelischen Kirche Eichtersheim
Weihnachtsstern winzig           Weihnachtsstern winzig
     Weihnachtsstern winzig            Weihnachtsstern winzig
Gottesdienst
für die Klassen 5 bis 7
am Donnerstag,
den 21.12.2017
um 7.40 Uhr
in der katholischen Kirche Angelbachtal
Weihnachtsstern winzig
Gottesdienst
für die Klassen 1 – 4
am Donnerstag,
 den 21.12.2017
um 10.30 Uhr
in der katholischen Kirche Angelbachtal
Weihnachtsstern winzig               Weihnachtsstern winzig     Weihnachtsstern winzig        Weihnachtsstern winzig
Eltern, Verwandte und Freunde sind herzlich willkommen.

Terminvorschau

19 Dez 2017
Abendandacht
21 Dez 2017
Weihnachtsgottesdienst der WRS
21 Dez 2017
Grundschulgottesdienst
22 Dez 2017
Weihnachtsferien 2017/2018
01 Feb 2018
GLK
09 Feb 2018
Halbjahresinformation
10 Feb 2018
Faschingsferien 2018