Abschied von der Schach-AG


Zum Ende des Schuljahres 2018/19 beendet Günter Keitel, der Vorsitzende des Schachclubs Angelbachtal,  seine Lehrtätigkeit in der Schach-AG der Sonnenbergschule. Vor 6 Jahren entstand die Idee einer Kooperation des Schachclubs mit der Sonnenbergschule und seitdem betreuten Herr Keitel und Frau Linse die schachbegeisterten Schülerinnen und Schüler. Ursprünglich waren etwa 10 Kinder in der Schach-AG, aber mit der Zeit wuchs die Beliebtheit dieses Angebotes, so dass derzeit etwa 20 Kinder regelmäßig teilnehmen und teilweise zwei Gruppen gebildet werden.

Zu Beginn jedes Schuljahres erlernen neue AG-Teilnehmer die Grundlagen des königlichen Spiels, während erfahrene Spieler mit motivierenden Aufgaben ihre Fähigkeiten ausbauen.
Ein fester Bestandteil der AG sind auch Turniere, die sowohl intern als auch gegen Schüler anderer Gemeinden ausgetragen werden. So nahmen unsere Schachkinder regelmäßig an den Schulschachmannschaftsmeisterschaften teil. Besonders erfolgreich war dort 2018 die von Herrn Keitel mit viel Sachverstand zusammengestellte und besonders trainierte Mädchenmannschaft, die sowohl auf nordbadischer wie auch auf badischer Ebene erste Plätze gewann und sogar an der deutschen Meisterschaft teilnahm.

Günter Keitels Abschied von der Schach-AG bedauern wir sehr und danken ihm für sein großes Engagement im Schulschach in all den Jahren.

Die Schach-AG wird im neuen Schuljahr von Frau Linse weitergeführt. Unterstützt wird sie von  Dennis Gruber, einem erfolgreichen Vereinsspieler und Schüler der Sonnenbergschule, der vor einigen Jahren bereits selbst Teilnehmer unserer Schach-AG war. 

 

Abschied Keitel

von links nach rechts: Konrektor H.-W. Pichner, Christina Linse, Günter Keitel, Dennis Gruber

 


Angelbachtaler Schach-AG bei Grundschulmeisterschaften

 

Auch dieses Jahr nahm unsere Schach-AG wieder an den Grundschulmannschaftsmeisterschaften im königlichen Spiel auf Kreisebene teil, das am Donnerstag, den 7.2.2019 ausgetragen wurde. Wie schon in den vergangenen Jahren wurde in der Johann-Philipp-Bonner-Schule in Wiesloch gespielt. 22 gemischte Mannschaften und 6 Mädchenmannschaften waren dieses Jahr mit von der Partie.

Aus Angelbachtal nahmen zwei Teams bestehend aus einer Schachspielerin und 10 jungen Schachspielern teil, die von Günter Keitel und Christina Linse betreut wurden. In jeder Mannschaft traten vier Spieler gegeneinander an, die weiteren Spieler wurden in den folgenden Runden eingewechselt. Gespielt wurden sieben Runden im Schweizer System mit jeweils 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie.

In der ersten Runde mussten unsere beiden Teams gleich gegen recht starke Mannschaften antreten. Wie überrascht waren da alle Kämpfer, als gleich alle Spiele verloren gegeben werden mussten und sich die Angelbachtaler auf den hinteren Tabellenplätzen wiederfanden.

 

IMG 0030 klein

 

IMG 0044 klein

 

Doch dann packte die Sonnenbergschüler der Ehrgeiz und in den nächsten Runden erwachte der Kampfgeist. Konzentriert spielten die Angelbachtaler um jeden Einzelsieg, überlegten sich jeden Zug und kämpften bis zur letzten Sekunde auf der Schachuhr. So gelang es den Sonnenbergschülern Runde um Runde in der Tabelle nach vorne zu rücken.

Für unsere Spieler war es ein tolles Erlebnis, gegen so viele andere Mannschaften und immer neue Gegner antreten zu dürfen.
Unter Turnierbedingungen waren die Spiele natürlich viel spannender als der Schach-AG, sowohl für die, die zuschauten, als auch für die Spieler.
Wie freuten sich die Angelbachtaler, als sie nach der 7. Runde doch noch die Plätze 6 und 18 belegen konnten. An diesem Tag haben unsere jungen Schachfreunde ein unvergessliches

Turnier erlebt und eine Menge Spielerfahrung gesammelt. 

 

 

IMG 0051 klein

 

 


 

Mädchen der Angelbachtaler Schach-AG

bei deutscher Schulschachmeisterschaft

IMG 9944

 

Am 6. Mai 2018 traf sich die Mädchenmannschaft unserer Schach-AG, um zu den Deutschen Schulschachmannschaftsmeisterschaften nach Friedrichroda im Thüringer Wald zu fahren und dort gegen Deutschlands beste Schachspieler im Grundschulschach anzutreten. Nach etwa 4 Stunden Fahrt hatten sie das Hotel erreicht, in dem in den kommenden drei Tagen die Spiele in der Wertungsklasse Grundschule ausgetragen wurden.

Insgesamt trafen dort 434 Spielerinnen und Spieler ein, die mit ihren Betreuern die Tage während des Turniers in einem schönen Berghotel in Friedrichroda verbringen durften.

 

IMG 9938    IMG 0021

 

Am nächsten Morgen ging es nach einer kurzen Begrüßung durch die Turnierleitung auch schon los mit den ersten Spielen. Im Hauptturnier trafen Vierermannschaften aufeinander und jeder Spieler hatte 30 Minuten Bedenkzeit. Während des Hauptturniers fand noch ein Einzel-Open und ein Duo-Open-Turnier statt, an dem weitere Spieler und Ersatzspieler, die gerade nicht eingesetzt waren teilnehmen konnten. Es wurden jeweils 9 Runden im Schweizer System gespielt.

 

IMG 9996

 

Mit der Freigabe der ersten Runde wurde es still im Turniersaal, begleitende Eltern mussten den Raum verlassen, lediglich Schiedsrichter und Betreuer hielten sich noch im Saal auf.

 

IMG 0037

 

Anders als bei den regionalen Meisterschaften gab es diesmal kein reines Mädchenturnier. Also traf unsere Mannschaft zunächst auf reine Jungenmannschaften. Viele davon spielten bereits in Vereinen und brachten aus früheren Turnieren sogar stattliche DWZ-Wertungen mit. Das war natürlich eine enorme Herausforderung, so dass die Angelbachtaler Mädchen Mühe hatten, die Spiele für sich zu entscheiden. Erst in der 5. Runde stellten sie sich  auf die wesentlich stärkeren Gegner ein und konnten gleich drei Siege verzeichnen. Im Allgemeinen ließ die Aufregung während des großen Turniers nach und die Kinder konnten ihr taktisches Können noch steigern.

Am 2. Und 3. Turniertag lief es für die Angelbachtaler Mädchen besser und sie konnten häufiger einen Sieg oder ein Remis erringen. Es war ihnen jedoch diesmal nicht mehr möglich auf die vorderen Tabellenplätze vorzurücken.

 

IMG 9964

 

Nach drei anstrengenden Turniertagen, die den Spielerinnen und Spielern eine Menge Konzentration und Durchhaltevermögen abverlangten, machten sich die Angelbachtaler Schachmädchen wieder auf die Heimreise. Neben ihren Urkunden und Teilnehmerpokalen nahmen sie unvergessliche Erinnerungen an ein großartiges, faires und prima organisiertes Schachturnier mit nach Hause.

Durch das spielerische Können und die große Einsatzbereitschaft von Carla Edinger, Elle Kritter, Nicoline Platenkamp, Emily Schleining und Lilian Wolter war zum  ersten Mal eine Schachmannschaft aus Angelbachtal bei einer bundesweiten Meisterschaft vertreten, worauf wir sehr stolz sind. Wir hoffen, dass unsere schachbegeisterten jungen Mädchen an diesem Denksport noch lange Spaß und Freude haben.

Bedanken möchten wir uns für die Hilfe der engagierten Eltern und die finanzielle Unterstützung durch den Förderverein und die Gemeinde Angelbachtal bei der Durchführung des Aufenthaltes in Friedrichroda.

 

IMG 9747

 

Unser herzlicher Dank gilt dem Rotary Club Sinsheim und der Firma Voloptimus, die durch ihre Spenden die Anschaffung von Mannschaftsshirts und weiterem Spielmaterial  für unsere Schach-AG möglich machten.
Vielen Dank auch dem Badischen Sportbund und dem Badischen Schachverband, mit deren Zuwendungen wir weiteres didaktisches Material für unsere jungen Schachspielerinnen und Schachspieler beschaffen können.

     

IMG 9759

 


Bürgermeister und Schulleiter stolz auf Schulschachmeisterinnen

Nachdem die Grundschülerinnen der Angelbachtaler Schach-AG nacheinander sowohl die Kreismeisterschaften, als auch die Nordbadischen Meisterschaften und sogar die Badischen Meisterschaften in der Wertungsklasse Grundschule Mädchen gewannen, war ihnen die Bewunderung und Anerkennung in Angelbachtal sicher.

Sowohl Bürgermeister Frank Werner als auch Schulleiter Ulrich Schwenk freuten sich mit den Siegerinnen und gratulierten ihnen herzlich zu ihrem Erfolg. Sie betonten das Durchhaltevermögen und das Können der fünf Mädchen und wünschten ihnen weiterhin viel Spaß und Freude bei ihrem Hobby. Auch die Betreuung der Mannschaft durch den Vorsitzenden des Schachclubs Angelbachtal, Günter Keitel und der Lehrerin Christina Linse hoben Werner und Schwenk lobend hervor.

Die fünf Mädchen, Carla Edinger, Elle Kritter, Nicoline Platenkamp, Emily Schleining und Lilian Wolter, durften sich über einen Büchergutschein und ein Schachbuch freuen. Denn die Turniere gehen weiter und sie bereiten sich schon intensiv auf die Deutschen Schulschachmeisterschaften Anfang Mai in Friedrichroda vor. Hierzu wünschten die beiden Gratulanten gutes Gelingen!


IMG 9870 klein

Die Siegerinnen der Nordbadischen Schulschachmeisterschaften mit Schulleiter Ulrich Schwenk und Betreuer Günter Keitel

IMG 9875 klein

Die Badischen Schulschachmeisterinnen mit Schulleiter Ulrich Schwenk und Betreuer Günter Keitel und Bürgermeister Frank Werner

 


Angelbachtaler Grundschülerinnen Badischer Meister im Schulschach!

 

Nachdem die Mädchen der Schach-AG der Sonnenbergschule Angelbachtal beim Nordbadischen Entscheid in Karlsruhe den ersten Platz errungen hatten, machten sie sich voll Vorfreude und Spannung am 15.3. 2018 gegen 8.00 Uhr auf den Weg nach Denzlingen bei Freiburg, um an den Badischen  Meisterschaften in der Wertungsklasse Grundschule Mädchen teilzunehmen. Diesmal hatten die Spielerinnen und ihre Betreuer, Herr Keitel vom Schachclub Angelbachtal und Frau Linse, Lehrerin an der Sonnenbergschule, eine recht lange Autofahrt vor sich, die dankenswerterweise wieder durch großes Elternengagement ermöglicht wurde.

 

Ankunft

 

Die Badischen Meisterschaften wurden in verschiedenen Wertungsklassen ausgetragen, und so füllte sich nach und nach das Denzlinger Kultur- und Bürgerhaus mit jungen Schachspielern und ihren Betreuern. Die Angelbachtaler Spielerinnen traten in der Wertungsklasse Grundschule Mädchen an, in der insgesamt 6 Mannschaften aufeinander trafen.  Somit waren insgesamt 5 Runden zu spielen.

Drei ihrer Konkurrentinnen kannten die Angelbachtaler Schachspielerinnen bereits von der nordbadischen Meisterschaft und sie wussten, dass sie den starken Teams aus Schriesheim, Kämpfelbach und Karlsruhe am Brett gegenüber sitzen würden. Dementsprechend versprach das Turnier auch diesmal wieder sehr spannend zu werden, aber die Sonnenbergschülerinnen gingen die Spiele ganz entspannt an. Sie hatten ja ihre Kuscheltiere als Maskottchen dabei und die guten Wünsche von Eltern, Mitschülern und Klassenlehrerin im Hinterkopf.

 

Spielerinnen mit Maskottchen

 

In jeder Runde spielten 4 Teilnehmerinnen pro Mannschaft gegeneinander, weshalb sich die 5 Angelbachtaler Spielerinnen abwechselten und in jeder Runde eine andere aussetzte. Gespielt wurde Schnellschach, das heißt, jeder Spieler hatte pro Begegnung 20 Minuten Bedenkzeit.

Konzentriert und zielgerichtet spielten die Viertklässlerinnen der Sonnenbergschule, wobei sie die Tipps, die ihnen ihre Betreuer in den letzten AG-Stunden vor dem Turnier noch mitgaben, hervorragend umsetzen konnten.

 

Beim Spielen 2

 

Beim Spielen

 

Beim Spielen 3

 

Nach der vorletzten Runde lagen die Angelbachtalerinnen ganz knapp hinter den Mädchen aus Kämpfelbach und Schriesheim. Aber dann wendete sich das Blatt und die Mädchen aus der Sonnenbergschule siegten in der letzten Runde an allen vier Brettern. Schließlich hatten drei Teams gleich viele Mannschaftspunkte, weshalb die Punkte jeder einzelnen Begegnung zur Wertung herangezogen wurden. In den Einzelbegegnungen hatten die Spielerinnen aus Angelbachtal insgesamt die meisten Punkte errungen, so dass sie klar als Sieger aus diesem Turnier hervorgingen.

Stolz und selbstbewusst holten sich die Angelbachtaler Spielerinnen bei der Siegerehrung ihren verdienten Pokal ab. Die erfolgreichen Spielerinnen waren: Carla Edinger, Elle Kritter, Nicoline Platenkamp, Emily Schleining und Lilian Wolter.

 

Freude ueber ersten Platz

 

Daheim angekommen, war den Badischen Meisterinnen die Bewunderung von Eltern, Lehrern, Schulleitung und Mitschülern sicher, die ihnen ganz herzlich gratulierten.

Sie haben nun die Chance an den deutschen Meisterschaften teilzunehmen, worüber sich die Kinder sehr freuen.

 

Mannschaft mit Pokal

Von links nach rechts:
Günter Keitel, Carla Edinger, Emily Schleining, Elle Kritter, Lilian Wolter, Christina Linse, Nicoline Platenkamp

 


Schachspielerinnen der Sonnenbergschule erneut auf dem ersten Platz!

 

Eisiger Wind pfiff der Mädchenmannschaft der Schach-AG um die Nase, als die am 1. März 2018 gegen 7.45 Uhr mit den AG-Leitern Herrn-Keitel und Frau Linse zu den Nordbadischen Schulschachmeisterschafen in Karlsruhe aufbrachen. Nachdem sie am Austragungsort, der Carl-Engler-Schule in Karlsruhe, eingetroffen waren, begann auch pünktlich die erste Runde. Es traten jeweils Vierermannschaften gegeneinander an, wobei sich in der Wertungsklasse Grundschule Mädchen 8 Mannschaften für dieses Turnier qualifiziert hatten. Gespielt wurden sieben Runden, so dass schließlich jede Mannschaft einmal gegen jeden Konkurrenten angetreten war.

Bei diesem Turnier hatten die Teilnehmerinnen jeweils 30 Minuten Bedenkzeit, weshalb diesmal die Spiele etwas länger dauerten als in der Vorrunde.

 

 

Beim Spielen

 

 

Schon nach den ersten beiden Spielrunden konnte sich das Angelbachtaler Team über etliche gewonnene Partien freuen. Das war natürlich ein Ansporn, auch in den folgenden Begegnungen alles zu geben. Dank ihrer großen Spielfreude und Ausdauer konnten sich die motivierten Sonnenbergschülerinnen immer wieder über gewonnene Partien freuen.

 

Emily
 
Carla
Elle Lilian

 

Die Kinder waren so begeistert vom Schachspielen, dass sie sogar die Pausen nutzten, um die eine oder andere Partie außer Konkurrenz zu spielen.

 

Pause

 

Gegen Nachmittag füllte sich die Ergebnistabelle und als die letzten Partien gespielt wurden, lagen die Angelbachtalerinnen bereits auf einem der vorderen Plätze.

Schließlich stand das Endergebnis fest und die Sonnenbergschule gewann vor den starken Mannschaften aus Kämpfelbach, Schriesheim und Karlsruhe den nordbadischen Wanderpokal in der Wertungsklasse Grundschule Mädchen.

Da war die Begeisterung der Mädchen natürlich riesig, als sie bei der Siegerehrung stolz ihren Pokal und die Urkunde in Händen halten konnten. Mit diesem Sieg hat sich das Angelbachtaler Mädchenteam für die badischen Meisterschaften in Denzlingen qualifiziert, auf die sie sich schon sehr freuen.

Als die Schach-Teams nach einem langen Spieltag die Carl-Engler-Schule verließen, hatte sich der eisige Wind gelegt und auch das Wetter zeigte eine freundlichere Stimmung.

Vielen Dank den engagierten Eltern, die die Spielerinnen zum Turnier fuhren und wieder abholten. Nur durch diese Unterstützung war die Teilnahme an der  Veranstaltung möglich. 

 

Siegerfoto

 


Angelbachtaler Schachmädchen holten Pokal!

Am 8. Februar 2018 war die Schach-AG der Sonnenbergschule bereits das 5. Mal beim jährlichen Grundschul-Mannschaftsschach-Turnier des Kreises Heidelberg dabei. Diesmal reisten eine Buben- und eine Mädchenmannschaft mit ihren Betreuern Herrn Keitel und Frau Linse für Angelbachtal an. Das Turnier fand, wie in den vergangenen beiden Jahren in der Johann-Philipp-Bronner-Schule in Wiesloch statt. Dort waren schon alle Bretter, Figuren und Schachuhren aufgebaut, so dass sich unsere Mannschaften in aller Ruhe an die Spieltische begeben und auf ihre Gegner warten konnten. Pro Mannschaft traten immer vier Spieler gegeneinander an, aber die Angelbachtaler hatten jeweils einen Ersatzspieler dabei, der ständig eingewechselt wurde, wenn einer der Mannschaftskameraden mal eine Pause benötigte.

Jeder Spieler hatte 20 Minuten Bedenkzeit, da diese aber nur selten benötigt wurden, hatten die Kinder genügend Erholungspausen zwischen den Spielen.

 

IMG 3875   

 

IMG 3871

 

Nach einigen Runden hatten sich unsere Jungs im Mittelfeld festgespielt. Hier konnte man von Spiel zu Spiel beobachten, wie sie Turniererfahrung sammelten. Mit viel Ausdauer und Spielfreude kämpfte unsere Jungenmannschaft gegen teilweise viel ältere und erfahrenere Spieler, ließen etliche Mannschaften hinter sich und erreichten schließlich den 13. Platz.

 


IMG 3883   IMG 3906 

 

Die Angelbachtaler Mädchenmannschaft stieg derweil Runde um Runde in der Tabelle nach oben. Bereits nach der 5. Runde lagen sie in Führung. Nun galt es in den nächsten beiden Runden diese Position zu verteidigen. Hoch motiviert starteten unsere Mädchen in die sechste Runde. Mit Spannung verfolgten die Betreuer das Geschehen auf den schwarzen und weißen Feldern. Aber die Angelbachtaler Mädchen ließen sich nicht irritieren und gewannen Spiel um Spiel für die Sonnenbergschule.

 

IMG 3899

 

Auch in der siebten und letzten Runde zeigten unsere Mädchen noch Ausdauer und Spielstärke und waren unschlagbar. Wie groß war da die Freude, als sie den ersten Platz  der Mädchenmannschaften erreichten und stolz den Pokal in Händen halten durften!

 

IMG 3972

 


Nun freut sich die Mannschaft auf die Begegnung mit den nordbadischen Mannschaften in Karlsruhe im März.

Wir hoffen, dass die Spieler unserer Jungenmannschaft der Schach-AG treu bleiben und im nächsten Jahr wieder bei der Schulschachmannschaftsmeisterschaft dabei sind.

 

 IMG 4024   IMG 3995

 


Schach-AG der Sonnenbergschule beim Grundschulturnier

 

Bereits zum vierten Mal nahm am 2.2.2017 die Schach-AG der Sonnenbergschule an den Schulschachmannschaftsmeisterschaften des Bezirks Heidelberg teil.

Die Kinder trafen sich um 8.30 Uhr an der Schule und wurden von dort aus von einigen Eltern zur Johann-Philipp-Bronner-Schule nach Wiesloch gefahren, wo das Grundschulturnier stattfand. Da dieses Jahr 16 junge Schachspielerinnen und Schachspieler der Angelbachtaler Schule teilnahmen, waren auch drei Betreuer mit dabei. Dies waren Herr Keitel und Herr Quast, erster und zweiter Vorsitzender des hiesigen Schachclubs, und Frau Linse, Lehrerin an der Sonnenbergschule.

Als unsere drei Mannschaften in der Aula der Johann-Philipp-Bronner-Schule ankamen, war dort schon einiges los, denn insgesamt nahmen 28 Mannschaften an diesem Turnier teil.

Bald hatten unsere Mannschaften ihre Plätze und Gegner für die erste Runde gefunden, und kurz danach wurde es auch schon leise. Konzentriert saßen die Kinder an den Brettern und spielten die erste Runde.


 

Turnier 1    Turnier 2 


Jede Mannschaft bestand aus vier Spielern und ein bis zwei Ersatzspielern, die in jeder Runde ausgewechselt wurden. Zu spielen waren sieben Runden nach dem Schweizer System. Dabei hatte jeder Spieler 15 Minuten Bedenkzeit.

Zügig folgte Runde auf Runde. Es machte allen Kindern Spaß, einmal Gegner aus anderen Schulen zu haben und bei einem offiziellen Turnier teilzunehmen. Die Spiele waren meist sehr spannend und die Grundschüler zeigten erstaunliches Durchhaltevermögen. Hatte man Erfolg, war die Freude groß, eine Niederlage nahm man sportlich.

 

Quast 

  Keitel

 

Die Zeit zwischen den Runden nutzten die Kinder, um sich zu erholen und etwas zu essen und trinken.

Kurz vor 14.00 Uhr waren alle sieben Runden gespielt, die Ergebnisse standen fest, und die Siegerehrung konnte stattfinden. Die Angelbachtaler Schachmannschaften erreichten dieses Jahr einen 13., einen 15. und einen 25. Platz.

Ein herzliches Dankeschön geht an die engagierten Eltern, die die Kinder zum Turnier gefahren und wieder abgeholt haben, sowie an Herrn Keitel und Herrn Quast vom Schachclub Angelbachtal, die unsere Mannschaften während des Turniers betreuten und beaufsichtigten.

 

Gruppe


Rektorensprechstunde

Rektoren-
sprechstunde
für
Eltern und Schüler

freitags,
13.00 - 14.00 Uhr
(nach Vereinbarung)

Tel: 07265 / 7424
E-Mail: schwenk@
sonnenbergschule.com

Datenschutz

Moodle-login

LogoSonnenbergschuleMoodle
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.