Besuch des FDP-Abgeordneten

Dr. Jens Brandenburg

an der Sonnenbergschule


Am 25.11.21 stattete der 35- jährige FDP-Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Brandenburg den SchülerInnen der Klasse 8 und 10 der Sonnenbergschule Angelbachtal,  anlässlich der durchgeführten Juniorwahl am 23.9.21, einen Besuch ab.

Begrüßt wurde Herr Brandenburg mit dem eigens produzierten Film der Klasse 8 über den Ablauf der Juniorwahl, im Anschluss stellte sich Herr Brandenburg den SchülerInnen vor und erzählte aus seinem Arbeitsalltag als Bundestagsabgeordneter und Berufspolitiker.


Brandenburg2 klein

 

Daran anschließend erfolgte eine lebendige und ehrliche Gesprächsrunde mit extra dafür vorbereiteten Fragen durch die SchülerInnen.

Dominierend hierbei war verständlicherweise das Thema Corona, da dies am stärksten in die Lebenswelt aller eingreift.

Nach über zwei Stunden angeregter Diskussion kamen wir zum Ende dieses sehr interessanten Vormittages.

Wir bedanken uns an der Stelle nochmals bei Herrn Dr. Brandenburg für seinen Besuch und für seine wertschätzende und positiven Einschätzung gegenüber unserer Werkrealschule.

Er bestätigte uns, wie wichtig die Werkrealschule in der Schullandschaft sei und welch gute Arbeit hier geleistet werde.

 

Brandenburg 1klein

 



Neue Informationen des Ministeriums zur Corona-Verordnung Schule:
(Stand 26.11.2021)

 

Link: 

Corona-Verordnung Schule


Hinweise zum Eintritt der Alarmstufe
am Mittwoch, den 17.11.2021:

 

Maskenpflicht im Unterricht 17.11.2021!
Auch am Platz muss jetzt wieder die Maske getragen werden.

 

Link:

Informationen zur Maskenpflicht

 

 

Unter folgenden Links finden Sie weitere wichtige Informationen:

 

Link: 

Allgemeine Hinweise zur Alarmstufe

Link: 

Schreiben des Ministeriums über die Regelungen zur Durchführung von schulischen Veranstaltungen.

Link: 

Informationen zur Impfoffensive des Landes Baden-Württemberg.


Schulobstprogramm

wieder gestartet


Um Kinder an eine gesunde Ernährungsweise heranzuführen, führt die Sonnenbergschule auch dieses Schuljahr ab dem 15.11.21 in den Grundschulklassen das Schulobstprogramm durch. Einmal pro Woche bekommen die Kinder saisonales Obst und Gemüse angeboten und können selbst erleben, wie köstlich dieser gesunde Snack schmeckt.

Geliefert wird das Obst und Gemüse vom Bauernladen Kern aus Angelbachtal. Finanziell gefördert wird das Schulobstprogramm zu 75% durch die EU, weitere 25% werden von Familie Kern gespendet.

Bis das Obst und Gemüse (z. B. Äpfel, Birnen, Bananen, Karotten) die Kinderhände erreicht, wird es von fleißigen Eltern montagmorgens entgegengenommen, gewaschen und in mundgerechte Stücke geschnitten. Diese werden in Glasbehälter gefüllt und auf Tabletts an die einzelnen Klassen verteilt. Das bearbeitete Obst und Gemüse wird von den Lehrern in Empfang genommen und den Kindern in ihren Frühstücksdosen überreicht. Selbstverständlich werden dabei die geltenden Hygienevorschriften streng beachtet.

 

 

Schulobst nov. 21 1 klein

Leckeres für unsere Grundschüler


Entsprechend der Jahreszeit wird das Angebot variieren, und die Kinder können immer wieder neue Geschmackserfahrungen machen.

Wir bedanken uns recht herzlich, bei all den helfenden Eltern, die sich in ihrer Freizeit engagieren. Das ist nicht selbstverständlich. Bedanken möchten wir uns ebenfalls bei Familie Kern, für die großzügigen Sachspenden.

Da in Baden-Württemberg die Corona-Alarmstufe ausgerufen wurde, haben wir aus hygienischen Sicherheitsgründen, das Programm aber vorübergehend unterbrochen. Sobald die Pandemie es uns erlaubt, setzen wir es umgehend fort.

 

 

Simona Horsinka, Elternbeiratsvorsitzende

 


Schulobst nov. 21 2 klein

Rektor Ulrich Schwenk (2. von  links), Landwirt Karl Kern (3. von links), Elternbeiratsvorsitzende Simona Horsinka (rechts) und von den vielen engagierten Eltern sind auf dem Foto zu sehen:
B. Fischer, V. Maag, J. Seckinger, T. Zweisig.

 


Vorlesetag bei der Klasse 4b

Am 27.20.2021 besuchten wir, fünf Mädchen der achten Klasse, die Klasse 4b. Die Klassenlehrerin der Viertklässler, Frau Lange, teilte uns jeweils Gruppen von Schülern zu.
Jede Vorleserin hatte das Buch: „Lenny, Melina und die Sache mit dem Skateboard“ bekommen. Die Schüler wurden in verschiedene Räume gebracht. Eine Schulstunde lang lasen wir den jeweiligen Schülern, die in der Gruppe eingeteilt waren, aus dem Buch vor.

Es machte allen großen Spaß. Wir Achtklässler fragten zum Schluss die Viertklässler, was ihnen denn gefallen hat. Alle waren sich einig, dass ihnen das Buch sehr gut gefallen hat und dass die 8. Klasse sehr schön vorgelesen hatte. Viele Kinder hat das Vorlesen motiviert, in dem Buch weiterzulesen.

 Text: Anna Blecher

 

 

threema 20211110 115210434

Auf dem Bild sieht man die Viertklässler und die Leserinnen Anna, Leonie, Shayina, Ayla und Marisa. (von links nach rechts)

 

 


Wir zünden ein Licht an, dann geht vielen ein Licht auf

 

Viele kleine Teelichter, getragen von den Grundschülern der Sonnenbergschule, machten sich auf den Weg zur Martinsveranstaltung in die katholische Kirche.

 


Die Bläser der Klasse 4a+b begannen mit dem Lied „Durch die Straßen auf und nieder“, bei dem alle Kinder kräftig mitsingen konnten. Schon kam St. Martin als Soldat mit seinen Kameraden der Armee, gespielt von Schülerinnen und Schülern der Klasse 4a, vor das Publikum und begegnete einem armen Bettler. Martin hatte Gewissensbisse und wollte dem Mann helfen. Obwohl die anderen Soldaten ihn davon abhalten wollten, zerteilte er seinen Mantel und schenkte die Hälfte dem Bettler, der sich unendlich dankbar zeigte. Martin machte durch seine Tat das Leben des Bettlers etwas heller.

 

2021 11 11StMartin 1280x853

 

„Lichterkinder auf dieser Erde, leuchten wie Sterne am Himmelszelt. So wie St. Martin schenken sie Freude in alle Herzen auf dieser Welt.“ Mit diesem peppigen Rap zeigte die Klasse 4b, wie wichtig es ist, Licht in die Dunkelheit zu bringen und selbst ein Licht für andere zu sein. Nun leuchteten die Lichter der Kinder umso heller, weil jeder sein Licht zeigen konnte.

 

2021 11 11StMartin2 1280x853

 

Mit dem Ohrwurm auf den Lippen „Ein Licht leuchtet auf in der Dunkelheit“ machten sich alle wieder auf den Weg zurück zur Schule. Kinder der Jugendfeuerwehr standen mit ihren Betreuern stolz mit Fackeln am Ausgang und beleuchteten allen den Weg.

 

2021 11 11StMartin3 1280x853

 

Die Überraschung war groß, als der Hausmeister Herr Wagner mithilfe von David Rasig (FSJler) im Grundschulhof Martinsbrezeln an alle Schüler verteilte.

 

Schon im Vorfeld hatten sich die Klassen im Musik-, Reli- und Kunstunterricht auf den Martinstag vorbereitet, Lieder einstudiert und eine Teelichtbanderole mit dem Motto gestaltet. Wir bedanken uns herzlich bei Frau Seitz, die mit den Bläserkindern eine Liedbegleitung übernommen und einstudiert hatte. Die Klassenlehrerinnen Frau Lange und Frau Brecht planten mit den vierten Klassen das Programm und probten die Theaterszenen, Liedbewegungen und den Rap. Frau Göschl und das Team der Jugendfeuerwehr umrahmten die Veranstaltung mit der Fackelwache. Herzlichen Dank an die Gemeinde Angelbachtal, die allen Grundschülern eine Martinsbrezel gespendet hatte. So haben viele dazu beigetragen, ein Licht anzuzünden und es etwas heller werden zu lassen.

 

 



Bundestagswahl:
Unsere Werkrealschüler wählten mit!

Dies schrieb die Rhein-Neckar-Zeitung:

 

Foto RNZ klein

 


„Alles rein, alles rein, in die riesengroße,
zuckersüße Schultüte fein“

 

Mit diesen Worten aus einem Schultütenrap wurden die neuen Erstklässler von den Kindern der Klasse 2 am 18. September 2021 zu ihrer Einschulungsfeier in der Sonnenberghalle in Angelbachtal begrüßt.Schwenk

Erwartungsvoll saßen die neuen Schulkinder auf zwei Bänken vor der Bühne und lauschten dem abwechslungsreichen Programm.

 

Zuerst begrüßte Rektor Schwenk die neuen Schüler und ihre Eltern und Verwandten mit einer Geschichte über die Olchis und deren Schulalltag und wünschte allen einen erfolgreichen Start in die Schule.

 

 

 

Anschließend gab es drei Programmpunkte der zweiten Klassen:

Die Zweitklässler zeigten den neuen Erstklässlern rappend, was sie ihnen alles für ihren Schulalltag wünschen und womit sie ihnen die Schultüten füllen würden: mit guten Freunden, Freude am Lernen, netten verständnisvollen Lehrern, schönen Schulerlebnissen, Geduld, wenn mal etwas nicht so klappt, … , und natürlich mit den „süßen Überraschungen“, die selbstverständlich mit in die Schultüte gehören, um den Kleinen den Start zu versüßen.

 

 

 

IMG 5099

 

 

Nach dem Rap kam der „Erstklässler Maximilian“ auf die Bühne. Er freute sich gar nicht richtig auf den Schulanfang, da sein Name ja sooo viele Buchstaben hat und dann das Lesen- und Schreibenlernen für ihn so anstrengend ist.

IMG 5115
 

Doch dann

entdeckte er die Marktverkäufer mit ihrem Obst und Gemüse auf der Bühne und bekam eine Idee: Kurzerhand hängte er die Buchstaben seines Namens an eine Wäscheleine und begann damit, sie zu verkaufen.

 
IMG 5125

So kaufte sich Lars passend zu seinem Namen ein L, Axel ein A, Inge ein I ….. Nur als Xaver ein X kaufen wollte, gebot Maximilian Einhalt.

 

 

IMG 5129

 

 

Die letzten 3 Buchstaben wollte er nämlich nicht verkaufen. Ein kurzes M-A-X war übriggeblieben und das gab er nicht her. Als Max begab er sich nun fröhlich und gespannt mit Schulranzen und Schultüte in die Schule, um Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen.

Werner Pfr. Fritz Hafner

Nach einem weiteren digitalen Gedichtbeitrag, einem Grußwort von Bürgermeister Werner und Segenswünschen der beiden Pfarrer Herr Fritz und Herr Hafner gingen die neuen Erstklässler mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Bechtold, Frau Steger und Frau Meinard zu ihrer ersten Schulstunde in ihr neues Klassenzimmer.

 

 

Frau Bechtold    Steger Meinard

 

Wir wünschen allen Erstklässlern einen guten Schulstart und viel Freude und Erfolg in der Schule.

 


Herzliche Begrüßung Sonnenblumenbild groß mit Schrift

der neuen Werkrealschüler!

 

Mit einer kleinen Feier wurden am Donnerstag, den 16.9.21 die neuen Fünftklässler der Sonnenbergschule empfangen.

 

Becherrap

 

Als Willkommensgruß hatten die Achtklässler einen flotten Becherrap zum Besten gegeben. Da wegen der Coronavorgaben nicht gesungen werden durfte, trugen die Großen den Liedtext „Wer, wenn nicht wir?“ als Gedicht vor. Sie wollten den Neulingen damit Mut und Hoffnung für die kommende Schulzeit zusprechen.

 

Gedicht

 

 Übergabe Schultüte

Anschließend erinnerte Rektor Schwenk an die Tradition der Schultüte und überreichte der Klassenlehrerin der neuen fünften Klasse, Frau Linse, eine prall gefüllte und liebevoll gestaltete Zuckertüte, die den Kindern die ersten Tage in der neuen Schule versüßen soll.

 

 

 

 

Puzzle

Mit einem kleinen Rätselspiel, bei dem sich jedes Kind selbst erkennen sollte, rief Frau Linse ihre neuen Schüler/innen auf die Bühne. Dort wartete schon ein riesiges Puzzlespiel auf die Klasse und alle durften ein Puzzleteil an eine Stellwand heften. Mit Teamgeist und Rücksichtnahme lösten die Fünftklässler ihre erste Gemeinschaftsaufgabe.

Schnell war eine riesige Sonnenblume auf der Stellwand entstanden, die für Freude und Zuversicht im neuen Schuljahr stehen sollte.

Erwartungsvoll und gespannt begab sich die Klasse schließlich in ihr Klassenzimmer.

 



Hier finden Sie das Anmeldeformular

für die Kernzeitbetreuung im Schuljahr 2021/22


Anmeldeformular Kernzeitbetreuung 2021/22



 


Konzept

Laufender Schulbus

 

Was ist der Laufende Schulbus?

    • Kinder laufen gemeinsam zur Schule.
    • Es gibt festgelegte Treffpunkte, Startzeiten und Routen.

 

Warum ein „Laufender Schulbus“?

Es gibt viele Vorteile, zu Fuß zur Schule zu gehen:

    • Die Selbständigkeit der Kinder wird gefördert und sie bekommen ein Gefühl für die Gefahren des Straßenverkehrs.
    • Zu Fuß gehende Kinder können sich im Unterricht oft besser konzentrieren. Die frische Luft, Bewegung und der Austausch mit anderen Kindern helfen dabei.
    • Eltern ersparen sich die morgendliche Fahrt, sparen Zeit und schonen die Umwelt.

 

Wie wird der „Laufende Schulbus“ in Angelbachtal umgesetzt?

    • Es gibt 9 verschiedene Routen in Angelbachtal mit Treffpunkten zu bestimmten Uhrzeiten.
    • Jede Route soll anfangs durch einen Erwachsenen begleitet werden, zumindest so lange, bis es morgens wieder heller wird und sich das Modell „Laufender Schulbus“ eingespielt hat.
    • Der Bus läuft jeweils zur 1. und 2. Stunde zur Schule hin und nach der 5. Und 6. Stunde von der Schule zurück (Treffpunkt für den Rückweg: auf dem Grünstreifen zwischen Grundschulparkplatz und Zebrastreifen).
    • Auch ältere Schüler sollen nach Möglichkeit mit dem „Laufenden Schulbus“ mitlaufen. So können sie Verantwortung übernehmen und den Kleinen ein gutes Vorbild sein.

 

Unsere Bitte an Sie:

    • Bitte motivieren Sie Ihre Kinder (egal welcher Klassenstufe) mit dem „Laufenden Schulbus“ mitzugehen. Das Modell lebt von reger Teilnahme.
    • Wir benötigen Eltern, die die Laufrouten begleiten. Deshalb die Bitte an Sie, sich bereit zu erklären, den einen oder anderen Weg als Busfahrer zu übernehmen. Bitte melden Sie sich hierfür bei Beate Fischer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

 

 

Laufender Schulbus Fahrplan mittel 2020 

 

 

 

 Linienplan zum Herunterladen


Mitteilungsblatt verkehrsberuhigte Bereiche


Anlässlich des 50jährigen Schuljubiläums wurde eine Festschrift herausgegeben.


In dieser Festschrift ist der geschichtliche Überblick der Schule in Angelbachtal sowie zahlreiche Bilder vom Bau der Sonnenbergschule 1965 enthalten.


Ferner stellen sich alle Schulklassen namentlich mit Bildern vor.


Diese Broschüre ist eine interessante Dokumentation der letzten 50 Jahre und des momentanen Schulgeschehens. Die gebundene Festschrift (104 Seiten) ist im Sekretariat der Sonnenbergschule und beim Bürgerbüro Angelbachtal zu einem Preis von 3,00 € erhältlich.
 

Coronaverordnung

Rektorensprechstunde

Rektoren-
sprechstunde
für
Eltern und Schüler

freitags,
13.00 - 14.00 Uhr
(nach Vereinbarung)

Tel: 07265 / 7424
E-Mail: schwenk@
sonnenbergschule.com

Datenschutz

Moodle-login

LogoSonnenbergschuleMoodle

Terminvorschau

09 Dez 2021
GLK
16 Dez 2021
Abendandacht
22 Dez 2021
Weihnachtsgottesdienst
23 Dez 2021
Weihnachtsferien
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.