Einen Wunsch, den man nicht kaufen kann!“

Die SMV wünschte frohe Weihnachten

 

 

Wie kann man die Vorweihnachtszeit besinnlich einleiten? Wie kann man die stressige und materielle Vorweihnachtszeit „entschleunigen“? Dies waren die Grundgedanken der Schülerinnen und Schüler der SMV bei ihrer letzten Sitzung mit ihrer Verbindungslehrerin Frau Refior, vor den Weihnachtsferien. Schon nach kurzer Zeit wusste man, dass während der großen Pause eine „Weihnachtsecke“eingerichtet werden könnte. Ein Ort, wo Schülerinnen und Schüler sich gemütlich bei Weihnachtsmusik und Lebkuchen auf diese Zeit einstimmen könnten. „Ein Weihnachtsbaum muss auch noch her!“ Hierüber waren sich ebenso alle einig! So reifte nach und nach die Idee - und letztlich die Umsetzung - des Baumes mit den „Wunschsternen“.

Jeden Tag durften die Schüler einer Klasse während der ersten großen Pause (unterstrichen mit Weihnachtsmusik und mit Lebkuchen) jeweils einen Stern ausschneiden und diesen mit einem ganz persönlichen Wunsch beschriften. Einzige Vorgabe war: „Einen Wunsch, den man nicht kaufen kann!“.

Schon nach dem ersten Durchgang aller Klassen war der Baum komplett geschmückt! „Gesundheit“ und „Glück“, „gute Arbeiten“ und „gute Prüfungen“, „keine Fake-Freunde“, waren die häufigsten Wünsche, die die Schüler/-innen angegeben hatten… Und wer weiß… vielleicht geschieht ja ein (Weihnachts-)Wunder…..?

 

 Frohe Weihnachten 1

 


Weihnachtsbrief 2018 komplett


Kurzweiliges Fußballturnier
am Nikolaustag

An der Sonnenbergschule fand auch dieses Jahr wieder am 6. Dezember das beliebte Nikolausturnier der Werkrealschule statt.

In diesem Jahr traten 6 Mannschaften an, um sich im Hallenfußball zu messen. Aus jeder Klassenstufe formierte sich eine Mannschaft, die sich einen interessanten Namen gab. Es spielten die „Super Kids“ aus Klasse 5, das „Team Mero“ aus Klasse 6, die „KNM-Gang“ bestand aus Siebtklässlern, Klasse 8 huldigte ihrer Klassenlehrerin mit dem Namen „1. FC Kegel-Munz“, Klasse 9 trat als „die sieben Zwerge“ an und auch die Zehntklässler würdigten Ihren Klassenlehrer mit ihrem Namen, indem sie sich „Die Wagners“ nannten.

 

Eröffnung

 

Wie immer bestand jede Mannschaft aus 5 Feldspielern und einem Torwart. Lediglich die Mannschaft der 5. Klasse durfte mit 6 Feldspielern und einem Torwart antreten, da sie den „Großen“ ansonsten unterlegen gewesen wären.

Nachdem Rektor Schwenk das Turnier eröffnet hatte, erklärte Herr Wagner, der als Sportlehrer das Turnier organisierte,  allen Teilnehmern nochmals die speziellen Regeln des Hallenfußballs. Es waren jeweils 10 Minuten zu spielen und es gab eine Hin- und eine Rückrunde, so dass alle Mannschaften zweimal aufeinander trafen. Mit dem richtigen Pfiff sorgten die Schiedsrichter Herr Wagner, Herr Rösch und Herr Metzger für den geordneten und fairen Ablauf der Spiele.

 

Schiedsrichter

 

Dann begann auch schon die Jagd nach dem Ball und den Toren. Für Überraschungen sorgten dieses Jahr unsere Fünftklässler. Sie flitzten über das Spielfeld, waren immer da, wo auch der Ball war, schlugen Haken und sorgten für viele Überraschungstore. So gelang es ihnen sogar zweimal, gegen wesentlich größere Jugendliche zu gewinnen.

Da die Spiele mit 12 Minuten Spielzeit diesmal doch recht lang waren, war das Turnier für die Spieler recht anstrengend, und oft wurden die Auswechselspieler auf dem Feld eingesetzt. Dennoch wurde durchgehend hoch motiviert und leidenschaftlich gespielt. Wer gerade nicht als Spieler auf dem Feld stand, konnte auf den Rängen den kämpfenden Mannschaften zujubeln oder sich am Kuchen- und Getränkestand der SMV stärken.

 

IMG 0377

 

spiel 7

 

Gegen 12.30 Uhr waren auch die Finalrunden gespielt und die Sieger standen fest. Dritter wurden der „1. FC Kegel-Munz“, den zweiten Platz belegten das „Team Mero“ und die erfolgreichsten Fußballer des Tages waren auf Platz 1 „die sieben Zwerge“. Alle Mannschaften erhielten eine Urkunde und alle Aktiven erhielten für ihren Einsatz einen Gutschein für den Schulbäcker. So ging ein sportlicher Vormittag, bei dem Fair Play selbstverständlich war, zu Ende.

 

Zuschauer

 


  Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt in Angelbachtal

Am Sonntag, den 2.12.2018 hatten einige Schüler der Sonnenbergschule die ehrenvolle Aufgabe den Angelbachtaler Weihnachtsmarkt zu eröffnen. Mit besinnlichen und traditionellen Klängen stimmten sie ihre Zuschauer am ersten Advent auf die Weihnachtszeit ein.
Unsere Schüler der Bläserklasse (Klasse 4) und der Chor (Klasse 1-4) traten zum ersten Mal in diesem Schuljahr gemeinsam auf und durften zeigen, was sie die letzten Wochen gelernt hatten.

 

alle klein

 

Den Anfang machten sie gemeinsam. Das Lied „Alle Jahre wieder“ erklang von 9 Instrumentalisten und 30 Sängern und Sängerinnen. Anschließend wechselten sich die Gruppen mit ihren musikalischen Beiträgen ab.
Die Musiker der Bläserklasse 4 brachten ihre Gäste gekonnt bei Weihnachtsliedern wie „Jingle Bells“ und „Gloria“  zum Mitsingen und gaben ein zweistimmiges Duett namens „Lieber, guter Nikolaus“ zum Besten. Außerdem hatten sie noch „Oh du fröhliche“ und „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ als mehrstimmige Lieder dabei und verwöhnten dabei ihr Publikum mit wohlklingenden Tönen.

 

Bläser klein

 

Der Chor stimmte mit Liedern, wie „Kinder-Winterzeit“, „Jingle Bells“, „Rudolph“ und „Singen wir im Schein der Kerzen“ in die schönste Zeit des Jahres ein. Außerdem sangen die Schüler mit passender Bewegung das Lied „In der Weihnachtsbäckerei“. Auch sie wurden mit viel Applaus von ihrem Publikum belohnt.

 

Chor klein

 

Zum Schluss konnte man noch einmal die Power beider Gruppen bewundern. Sie sangen und spielten gemeinsam das Lied „Lasst uns froh und munter sein“. In diesem Sinne verabschiedeten sich Chor und Bläserklasse von ihrem tollen Publikum bestehend aus Eltern, Verwandten, Freunden und Besuchern des Weihnachtsmarktes. Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und freuen uns darauf sie bei einem unserer weiteren Auftritte begrüßen zu dürfen.

 


Multi-Super-Zirkel

wieder in Angelbachtal


Sonnenbergschule erreicht 2. Platz beim Medienwettbewerb

 

Zum 2. Mal fanden sich am Donnerstag, den 15. November 2018, elf Mannschaften aus acht Schulen Baden-Württembergs in der Sonnenberghalle Angelbachtal ein, um sich beim Start-up-Sportprogramm  Multi-Super-Zirkel zu messen.

Mit von der Partie waren jeweils eine Mannschaft der Sonnenbergschule aus Klasse 5/6 und aus Klasse 7/8, die in den Wochen zuvor trainiert und gemeinsam ein Bewerbungsvideo für den parallel zum Sportwettbewerb ausgeschriebenen Medienpreis gedreht hatten.

Nach dem feierlichen Einmarsch der Mannschaften und der Begrüßung durch den Initiator des Multi-Super-Zirkels Norbert Rühl sowie durch den Rektor der Sonnenbergschule Ulrich Schwenk begannen die ersten Wettkämpfe.

 

Begrung

 

Vier Disziplinen waren in jeder Runde zu absolvieren, wobei die Teamleistung klar im Vordergrund vor sportlichen Einzelleistungen stand. Sowohl Mädchen wie auch Jungs konnten in den gemischten Teams um Punkte kämpfen. Bei der „Bauchmuskelfabrik“ werden die Bauchmuskeln gekräftigt, die „Beinzugmaschine“ stärkt die Beinmuskulatur und fördert die Koordination, die „Rollbrett-Rallye“ stärkt die Rückenmuskulatur während „Keep your Balance“ Gleichgewicht, Schnelligkeit und Reaktionsvermögen trainiert. Die jungen Sportlerinnen und Sportler flitzten mit den Rollbrettern um die Bänke, warfen sich im Takt die Bälle zu und täuschten blitzschnell mit den Handflächen ihre Gegner.

 

Beinzugmaschine 7 8 a

 

Keep your balance 7 8    Bauchmuskelfabrik 2 

 Rollbrettrallye 2

 

Die Ergebnisse wurden während des Wettkampfes auf Großleinwände übertragen, so dass es sowohl für Spieler als auch für Zuschauer spannend war, zu sehen, wie die Mannschaften Punkt um Punkt holten. Applaus und Anfeuerungsrufe sorgten für gute Stimmung und Bestleistungen bei den Teams.

 

 Fans    Zuschauer

Beide Mannschaften der Sonnenbergschule erreichten das Halbfinale, konnten aber nicht weiter ins Finale vorrücken. Somit freuen wir uns über zwei dritte Plätze und einen spannenden Tag mit jeder Menge Spaß und Fitness.

 

Mannschaftsfoto

 

Die Disziplin und Anstrengung beim Drehen unseres coolen Kurzvideos hat sich ausgezahlt. Wir dürfen stolz auf den 2. Platz beim Medienwettbewerb sein!

Ergebnisse Multi-Super-Zirkel 2018

 Medienpreis

 

Sportwettbewerbe
Klassenstufe 5/6
1. Platz Kraichgau-Realschule Sinsheim
2. Platz Michael-Beheim-Schule Obersulm
3. Platz Sonnenbergschule Angelbachtal
3. Platz Dammrealschule Heilbronn

Klassenstufe 7/8
1. Platz Hilda-Gymnasium Pforzheim
2. Platz Wilhelmi-Gymnasium Sinsheim
3. Platz Sonnenbergschule Angelbachtal
3. Platz Gemeinschaftsschule Karlsbad-Waldbronn

Medienpreise
1. Platz Hilda-Gymnasium Pforzheim
2. Platz Sonnenbergschule Angelbachtal
3. Platz Dammrealschule Heilbronn
3. Platz Wilhelmi-Gymnasium Sinsheim

 


 Kommt, wir wollen Laterne laufen

 

Beim diesjährigen Martinsumzug trafen sich Kinder, Eltern und Großeltern auf dem Platz vor der Mensa, um mit Liedern, Geschichten und dem Martinsanspiel an die Legende des heiligen St. Martin zu erinnern.

 

Nach der Begrüßung von Bürgermeister Frank Werner sangen die Anwesenden unter Begleitung des Jugendblasorchester „Laterne, Laterne“.

 

Gemeinsam startete der Zug durch den Schlosspark. Die Jugendfeuerwehr machte mit Fackeln den Anfang, ihnen folgte „St. Martin“ auf dem Pferd. Schließlich zogen sowohl große als auch kleine Laternenträger nacheinander durch den Park. „Eulen“, „Frösche“ und andere Formen und Farben waren in den bunten Lichterreihen zu erkennen. Jede Laterne wurde mit einer Martinsbrezel belohnt.

 

20181111 Martinsumzug

 

Die Viertklässler der Sonnenbergschule erinnerten mit ihrem Stück an die gute Tat des heiligen St. Martin, die auch wir uns zum Vorbild nehmen können. In die Klänge von „Sankt Martin“ stimmten nochmals alle ein.

 

Schließlich konnte man sich bei Kinderpunsch, Glühwein und heißer Wurst vom Elternbeirat der Sonnenbergschule bedienen und den schönen Abend ausklingen lassen.


 

 


Anlässlich des 50jährigen Schuljubiläums wurde eine Festschrift herausgegeben.


In dieser Festschrift ist der geschichtliche Überblick der Schule in Angelbachtal sowie zahlreiche Bilder vom Bau der Sonnenbergschule 1965 enthalten.


Ferner stellen sich alle Schulklassen namentlich mit Bildern vor.


Diese Broschüre ist eine interessante Dokumentation der letzten 50 Jahre und des momentanen Schulgeschehens. Die gebundene Festschrift (104 Seiten) ist im Sekretariat der Sonnenbergschule und beim Bürgerbüro Angelbachtal zu einem Preis von 3,00 € erhältlich.
 

Rektorensprechstunde

Rektoren-
sprechstunde
für
Eltern und Schüler

dienstags,
14.00 - 15.00 Uhr
(nach Vereinbarung)

Tel: 07265 / 7424
E-Mail: schwenk@
sonnenbergschule.com

Datenschutz

Terminvorschau

30 Jan 2019
Konferenz zur Grundschulempfehlung
31 Jan 2019
GLK
08 Feb 2019
Grundschulempfehlung
08 Feb 2019
Halbjahresinformation
14 Feb 2019
Elternsprechtag
20 Feb 2019
Vera Klasse 8
02 Mär 2019
Faschingsferien
13 Mär 2019
Anmeldung Klasse 5
18 Mär 2019
Praktikum Klasse 8
25 Mär 2019
Projektprüfung Kl. 9
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok