Ferienbetreuung

Sommerferien 2024

 

Ab sofort ist die Anmeldung zur Ferienbetreuung in den Sommerferien 2024 möglich.

Anmeldeschluss ist der 12.7.2024

 

 Anmeldeformular Ferienbetreuung Sommer 2024

 


Demokratie lernen !

 


Auch in diesem Jahr nahmen unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 10 wieder an der Juniorwahl teil.
Nachdem sie im zuvor im Gemeinschaftskundeunterricht alles Wesentliche über das Wahlverfahren zur Gemeinderats-, Kreistags- und Europawahl erfahren hatten, durften sie selbst das Wählen spielerisch einüben.

Auch die RNZ war dabei und berichtete:

 

RNZ Artikel klein

 

Zum Lesen bitte den Artikel anklicken.

 

Wen die Jugendlichen dieses Jahr gewählt haben, findet man unter diesem Link:

Ergebnisse der Juniowahl 2024

 


Sternwanderung der Sonnenbergschule

 


Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen machten sich die Schüler der Grundschule auf den Weg, um bei einer Sternwanderung auf verschiedenen Wegen zu einem gemeinsamen Ziel zu gelangen.

 

 

Für jede Altersstufe gab es von der Länge der Wegstrecke und den möglichen Pausenstationen Unterschiede, um dann am Ende alle bei der Mühlwaldhalle am Sportplatz Michelfeld mit Würstchen und Brötchen belohnt zu werden.

 

 

2024 04 30 Wandertag1 

 

Die Klassen 4a, 4b und 4c mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Braun, Frau Lange und Frau Brecht wurden durch die Schulsozialarbeiterin Frau Theresa Brecht unterstützt. Der Weg führte zunächst in Richtung der Weinberge und dann weiter über die Kreisstraße zum Günterstal. Nach einer kurzen Rast ging es dann durch den Wald entlang der Wanderroute 2 der Angelbachtaler Wanderwege bis zur Waldhütte am Naturerlebnispfad. Diesem folgte dann die Gruppe vorbei an weiteren Stationen, bis alle dann schließlich bei der Mühlwaldhalle ankamen.

 

 

Eine ähnliche Route nahm die 3. Klassenstufe mit Frau Michelfelder, Frau Seitz, Frau Schleining und Frau Voigt. Schon beim Weingut Nägele war die erste Rast und alle durften im Hof der Mitschülerin frühstücken. Danach führte der Weg weiter über das Günterstal an Obst- und Freizeitgrundstücken vorbei über die Felder hoch zum Röhrigwald mit einem herrlichen Blick über das Anglbachtal. Bald war man über einen Waldpfad bei der Station Zapfenwerfen des Naturerlebnispfades und übte sich im Zielschießen. Auch hier ging es dann weiter zur Mühlwaldhalle.

 

 

2024 04 30 Wandertag2 

Alle Zweitklässler gingen mit den Klassenlehrerinnen Frau Poxleitner und Frau Meinard in Begleitung von Frau Flaig zunächst den Radweg entlang bis zum Spielplatz am Röhrigwald. Nach einer kurzen Pause mit Spielen, Trinken und Essen folgten die Schülerinnen und Schüler den 11 Stationen des Waldlehrpfades und konnten an den einzelnen Aufgaben unterschiedlich lang verweilen. Viel zu schnell verging die Zeit und schon war man am Zielpunkt angelangt.

 

 

Um den anderen Klassen einen Vorsprung zu lassen blieben die drei ersten Klassen mit Frau Bechtold, Frau Steger und Frau Fröhlich in Begleitung von der Schulsozialarbeiterin Frau Klotz zunächst am Spielplatz Dorfmitte. Dann führte die Wegstrecke ebenso am Radweg entlang. Erstes Ziel war der Waldkindergarten. Erstklässler, die diesen besucht hatten, durften den Mitschülerinnen und Mitschülern ihre Gruppe und die Erziehrinnen vorstellen und ihre damalige Lernumgebung zeigen. Alle waren sehr interessiert und staunten über die Spielbereiche, die Toilette und den Bauwagen. Nun war nicht mehr viel Zeit und die Gruppe nahm den kurzen Weg des Waldlehrpfads, um in Richtung Mühlwaldhalle zu gelangen.

 

 

2024 04 30 Wandertag4
 

 

Bei der Endstation hatten Herr Rüdiger Wagner und Herr Walter Bihlmayer mit Hilfe von Frau Merx-Böß und Frau Emmerich alles für die Verpflegung der Kinder gerichtet. Frische Brötchen waren für alle Schüler aufgeschnitten und die Würstchen in großen Töpfen warmgehalten. Als die Klassen so nacheinander eintrafen, wurden alle zügig bedient.

 

In Absprache mit dem TSV durften die Kinder dann auf dem großen Fußballfeld spielen und toben oder sich in Gruppen auf dem Rasen gemütlich machen.

Leider neigte sich der Vormittag schon bald dem Ende entgegen und gemeinsam machten sich alle auf den Heimweg zurück zur Sonnenbergschule.

 

 

2024 04 30 Wandertag3 

 

Wir bedanken uns herzlich beim Förderverein der Sonnenbergschule für die freundliche Unterstützung bei der Bewirtung. Herzlichen Dank auch an den TSV mit Herrn Oliver Laier, dass wir auf dem Fußballrasen spielen durften und die Mähroboter Pause machten. Ein großes Dankeschön an Frau Emmerich, die uns die Toiletten der Mühlwaldhalle geöffnet und Tische und Bänke zur Essensausgabe organisiert hat und im Anschluss nun alles wieder sauber macht.

 

Es war für alle Beteiligte ein wunderbarer Wandertag, der sicherlich nicht zum letzten Mal stattgefunden hat.

 




Der TTC Eschelbach-Angelbachtal nun auch bei Klasse 5/6


Am Montag, den 22.04.24 war nunauch die Klasse 5 und 6 dran, in die Welt des Tischtennis hinein zu schnuppern. GIMG 5643.jpg kleinespannt erwarteten die Kinder Frau Fischer und Herrn Pitz vom TTC Eschelbach-Angelbachtal. In einer Doppelstunde Sport wurden den Kindern die Grundtechniken des Tischtennis erklärt, ehe man in Teams gegeneinander sein Glück probierte.
Die Einführung ins Tischtennis machte den "Kleinen" wie schon den "Großen" Spaß und weckte in den meisten Kindern den Ehrgeiz, dies noch öfter zu spielen. Somit kann man von einer gelungenen Doppelstunde und einem gelungenen Start der Kooperation sprechen. Am Ende der Stunde bedankte sich die Klassen 5 und 6 sowie die Klassenlehrerin beim TTC Eschelbach-Angelbachtal unter der Organisation von Frau Fischer.

 

IMG 5643 klein


Osterbacken Klasse 1b und Klasse 5/6

Am Mittwoch, den 20.03.2024 fand das Osterbacken der Klasse 1b mit der Klasse 5 und 6 statt. In der 5. und 6. Stunde ging es für die 5er und 6er nicht in den normalen Mathe- und Deutschunterricht, sondern zu Besuch in die Grundschule. Die Freude war groß.
Dort angekommen halfen die Werkrealschüler den Grundschülern beim Backen. Dabei wurde fleißig Teig gerollt und Osterhasen geformt. Schnell wurde ersichtlich, dass die „Großen“ Freude daran hatten, den „Kleinen“ tatkräftig zu helfen.
Alle waren sich am Ende einig: Diese Aktion war ein voller Erfolg. Einen großen Dank an die Klassenlehrerin der 1b, Frau Steger, für die Organisation dieses Events.

 

image 20240320 152604 614    image 20240320 152603 882
image 20240320 152609 009     image 20240320 152606 787


image 20240320 152607 179 
image 20240320 152600 975   

 image 20240320 152602 286


Spannender Ausflug zur Experimenta in Heilbronn



Die Klassen 5, 6 und 7 unternahmen am 14. März 2024 einen Ausflug zur Experimenta in Heilbronn, auf den sie sich in den Tagen zuvor schon sehr freuten. Begleitet wurden sie von den Lehrkräften Frau Heger, Frau Linse und Herr Hönig.

 

Kurz vor 9 Uhr trafen sich alle am Bahnhof in Sinsheim, um gemeinsam mit dem Zug nach Heilbronn zu fahren. Nach einer kurzweiligen Fahrt und einem kleinen Fußmarsch erreichten sie das große Gebäude der Experimenta. Beim Einlass erklärte eine Aufsichtsperson den neugierigen Kindern, was beim Besuch des Science Centers zu beachten ist. Und Schon ging es los: In Gruppen bewegten sich die Schülerinnen und Schüler durch die Ausstellung und wählten die Stationen aus, die sie am meisten interessierten. Dort konnten sie verweilen und alles genau erkunden.

Von der Messung der benötigten Kraft, um Materialien zu zerbrechen, über das Lenken von Lichtstrahlen mit Prismen bis hin zum Erleben des Fliegens mit einem Gleitschirmsimulator gab es unzählige Möglichkeiten, die Welt der Naturwissenschaften hautnah zu erforschen.

 

IMG 7071    IMG 7087 

IMG 7088

 

IMG 7081        IMG 7119 

IMG 7090

 

Besonderen Spaß machte dies gemeinsam mit den Klassenkameraden, denn so konnte man nicht nur die eigenen Erfahrungen teilen, sondern auch Vermutungen und Ideen diskutieren. Beeindruckend war auch, das Verhalten von Blattschneiderameisen aus nächster Nähe in einem Terrarium zu beobachten.

 

Im Science Dome genossen die Schülerinnen und Schüler einen faszinierenden 3D-Film über die Apollo-Raketen und die Mondlandung. Dabei wurde alles spannend und verständlich erklärt. Da an diesem Tag das Wetter mitspielte, war es sogar möglich, von der Dachterrasse aus die Sonne durch ein Teleskop mit Spezialfiltern beobachten - ein beeindruckendes Erlebnis!

Nach vielen interessanten und abwechslungsreichen Eindrücken traten die Schüler am Nachmittag erschöpft und voller neuer Erkenntnisse den Heimweg nach Sinsheim an.
Nach diesem erlebnisreichen Tag hatte man längst nicht alle 270 Exponate erkundet, aber die Experimenta ist für Groß und Klein immer wieder ein Besuch wert.

 

IMG 7058


Mit der Juniorwahl Jugendliche für Politik begeistern!


Auch die Sonnenbergschule Angelbachtal macht dieses Jahr bei der Juniorwahl mit. Die Juniorwahl ist ein handlungsorientiertes Konzept zur politischen Bildung und möchte das Erleben und Erlernen von Demokratie ermöglichen. Das bedeutet, dass Anfang Juni eine realitätsgetreue Wahlsimulation der Europawahl an unserer Schule organisiert und durchgeführt wird. Teilnehmen werden dabei Klasse 7-10 der Werkrealschule.
Im Voraus werden dabei im Unterricht die Wahlen thematisiert. Politik soll so greifbar gemacht werden. Wir freuen uns darauf 😊 und sind gespannt auf das Ergebnis!

Wie die Juniorwahl an unserer Schule vor 3 Jahren ablief, zeigt dieses gelungene Video!

Gerne erinnern wir uns daran!

 

 


Themenabend:

Logo für Überschrift Mobbing gewalt

Am Montagabend, dem 26.02.2024, fand in der Sonnenbergschule ein Themenabend zu „Gewalt und Mobbing“ statt.

Frau Sitzler von der Polizeiprävention Sinsheim führte durch den Abend und befasste sich in ihrem Vortrag über verschiedene Ausprägungen von Gewalt und (Cyber-)Mobbing.

Hierbei wurde für alle Anwesenden erschreckend ersichtlich, wie weit verbreitet (Cyber-)Mobbing ist, und dass es häufig lange Zeit unerkannt bleibt. An einem Beispiel aus dem Schulalltag erläuterte Frau Sitzler, was Täter dazu antreibt, andere zu mobben, und welche schwerwiegenden Folgen dies für Opfer haben kann. Ebenso wurden die schul-, straf- und zivilrechtlichen Folgen aufgezeigt, welche auf die Täter zukommen können.

Nachdem veranschaulicht wurde, an wen sich Mobbingopfer wenden können und welche öffentlichen Hilfsangebote es bei Mobbing gibt, wurde den Eltern noch aufgezeigt, was sie selbst tun können, um Mobbing vorzubeugen.

Nach dem Vortrag gab es noch eine kleine Austauschrunde mit den Zuhörern, bei denen Fragen und Anliegen zum Thema geklärt wurden.

 

Bild für Homepage

 

Wir danken der Präventionsbeauftragten Frau Sitzler für ihren wichtigen informativen Vortrag und freuen uns auf den weiteren Themenabend  zu „Mediensicherheit im Netz“ der am 15.4.2024  um 19.00 Uhr in der Aula der Sonnenbergschule stattfindet.

 


Großzügiges Geschenk
des TTC Eschelbach-Angelbachtal

 

Am Freitag den 23.02.2024 besuchten drei aktive Mitglieder des TTC Eschelbach-Angelbachtal unsere Schule und übernahmen, wie auch schon im Januar bei Klasse 9/10, eine Doppelstunde Sport bei den Jungen der Klasse 7 und 8. Thema war natürlich Tischtennis. Nach einer kurzen Einführung in den korrekten Aufbau der Platten und der Demonstration der Grundtechniken ging es vor allem um den Spaß am Spiel mit dem kleinen weißen Ball.

 

image 20240311 111854 074    image 20240311 111854 156 

 

Da der Verein über eine sehr große Anzahl an Platten verfügt, konnten alle Schüler durchgehend im Doppel oder Einzel spielen. Die engagierten Trainer gaben viele gute Tipps und besonders motivierte und ehrgeizige Schüler durften sich auch mit ihnen messen. Einzelne Schüler stellten sich dabei schon ganz gut an und konnten den ein oder anderen beeindruckenden Punkt erzielen.

 

image 20240311 111854 235     image 20240311 111853 915

 

Die Einführung ins Tischtennis machte allen Schülern großen Spaß und war ein gelungener Start einer Kooperation zwischen der Sonnenbergschule und dem TTC. Neben der Zusage von weiteren Besuchen im Sportunterricht erhielt unsere Schule als großzügige Geste drei ausgemusterte Platten als Geschenk. Diese können nun in der Aula in Regenpausen und bei Hallensperrungen genutzt werden und stellen eine super Erweiterung des wachsenden Bewegungs- und Sportangebots unserer Schule dar.

 

image 20240311 111854 315

 

 

Wir bedanken uns bei den Damen und Herren des Tischtennisvereins für die tolle Einführung in den Sport und die großzügige Spende und freuen uns auf weitere gemeinsame Events und den Beginn einer erfolgreichen und gegenseitig förderlichen Kooperation. Eventuell wurden oder werden einige Schüler durch die Kooperation motiviert, selbst in den Tischtennisverein einzutreten und diesen Sport aktiv zu betreiben.

 

image 20240311 111853 835


Tag der offenen Tür an der Sonnenbergschule Angelbachtal

 

Ein Blick hinter die Kulissen

 

 

Am Mittwochabend, den 7. Februar 2024, strömten Eltern, Schüler und Interessierte herbei, um einen Einblick in das vielfältige Schulleben an der Sonnenbergschule zu erhalten.

Der Abend wurde mit musikalischen Beiträgen der Klasse 7 und des Grundschulchors sowie einer flotten Tanzeinlage der Hip-Hop-AG eröffnet. Nachdem Schulleiter Herr  Schwenk die Gäste herzlich begrüßt hatte, erläuterte Frau Konrektorin Fröhlich den weiteren Ablauf des Abends. Anhand von Laufzetteln konnten die Besucher die verschiedenen Stationen erkunden und aktiv teilnehmen. Von Bastel- und Rätselangeboten über Mikroskopier- und Experimentierstationen bis hin zu Turn- und Spielmöglichkeiten war für jeden etwas dabei. Auch die Bläserklasse 3 zeigte in einer Darbietung im Musiksaal ihr Können.

Für das leibliche Wohl sorgten die Schülerinnen und Schüler der Werkrealschule mit leckeren Angeboten. Die Klasse 7 verwöhnte die Gäste mit duftendem Kaffee und köstlichem Kuchen, während die Klasse 10 mit frisch gebackenen Waffeln aufwartete. Auch die beliebten Hot Dogs der SMV fanden wieder reißenden Absatz.

Die Sonnenbergschule gewährte nicht nur Einblicke in ihre Fachräume und ihre moderne Ausstattung, sondern bot an diesem Abend auch Gelegenheit für interessante Gespräche bei denen sich Lehrer, Eltern, Schüler, Ehemalige und Interessierte austauschen konnten.  Für die Kinder wurde es ebenfalls nicht langweilig, da sie an den zahlreichen spannenden Mitmachstationen aktiv werden konnten.

Insgesamt war der Tag der offenen Tür ein voller Erfolg! Wir danken allen Beteiligten für ihr Engagement an dieser gelungenen Aktion und freuen uns schon, wenn nächstes Jahr die Sonnenbergschule wieder ihre Türen für alle Interessierte öffnet.

 

Folie1

 

Folie2

 

Folie3

 

Folie4



Original oder Fälschung?

Vor den Faschingsferien findet in der Sonnenbergschule die "Mottowoche" statt, in der sich die Schülerinnen und Schüler jeden Tag nach einem vorgegebenen Thema verkleiden dürfen.
Dieses Jahr führte des Motto "Lehrer als Schüler- Schüler als Lehrer" zu besonders originellen Verkleidungen!

 

Mottowoche 1

 

Mottowoche 2

 



Fasching in der Sonnenbergschule

 

Fantasievolle Kostüme und jede Menge Feierlaune

 

 

Am 9. Februar öffnete die Aula der Sonnenbergschule ihre Türen für die diesjährige Faschingsveranstaltung. Gegen 9.30 Uhr versammelten sich Schüler und Lehrer in witzige und fantasievolle Kostüme gehüllt zur Faschingsparty. Organisiert wurde das bunte Treiben von der SMV und Verbindungslehrerin Frau Refior. Durch das abwechslungsreiche Programm führte Schülersprecherin Nagham, denn wieder einmal hatten sich jede Menge kleiner und großer Narren bereit erklärt, auf der Bühne ein buntes Programm darzubieten. Es wurden Witze und Sketche vorgetragen, die sich immer wieder mit schwungvollen Tanzeinlagen und witzigen Liedbeiträgen abwechselten. Die Beiträge der einzelnen Klassen rissen das Publikum mit und brachten es in ausgelassene Faschingsstimmung.  So richtig in Fahrt kam man, als alle eine mitreißende Polonaise durchs Schulhaus tanzten. Das Sockentheater strapazierte die Lachmuskeln und eine Turndarbietung brachte die Zuschauer ins Staunen. Schließlich mussten noch Lehrer gegen Schüler beim Spiel „Reise nach Jerusalem“ antreten. Dieses Duell konnte Frau Michelfelder klar für die Lehrer entscheiden, da sie jede Menge Spaß verstand, als ihr ein Schüler den Stuhl wegzog und sie sich in Sekundenschnelle auf dem Bühnenboden wiederfand. Das Publikum tobte, die Stimmung war ausgelassen und man spürte in jedem Moment die gute Laune aller an diesem Vormittag.

Insgesamt war die Faschingsfeier eine tolle Gemeinschaftsveranstaltung von Grund- und Werkrealschule und ein voller Erfolg!  Wir freuen uns bereits auf des nächste Jahr, wenn wieder alle  zusammenkommen um diese schöne Tradition fortzusetzen.

 

Folie1

Folie2

Folie3

Folie4

Folie5

Folie6

Folie7


Fake oder  War doch nur Spaß!
Theater Radiks besucht die Sonnenbergschule

 

Das Theater-Ensemble Radiks aus Berlin war am Montag 22.01.2024 in der Sonnenbergschule zu Gast und sensibilisierte die Schüler- und Lehrerschaft kreativ, künstlerisch und lebendig für das Thema Cyber-Mobbing.

Smartphones sind aus dem Alltag der Schülerinnen und Schüler nicht mehr wegzudenken und so viele Möglichkeiten sie auch bieten, so groß sind auch die Gefahren. Ein unbedachtes Foto hier und eine kurze peinliche Videoaufnahme dort, schnell hochgeladen, ein paar lustige und weniger lustige Kommentare und schon können die Dinge ihren Lauf nehmen. Gerade durch die Anonymität sinkt die Hemmschwelle für Beleidigungen, Bloßstellungen und die Verbreitung von Fake-News auf ein Minimum.

Das mobile Theater Ensemble Radiks hat sich auf die Fahne geschrieben, dieses Thema in den Schulen groß zu machen und durch einen theaterpädagogischen Ansatz auf Probleme und Gefahren aufmerksam zu machen. Auf beeindruckende Art und Weise schaffte es das, aus nur einem Schauspieler und einer Schauspielerin bestehende, Ensemble, eine fesselnde Geschichte auf die Bühne zu bringen.

 

 

IMG 6183 1

 

 

IMG 6189

 

 

Die siebzehnjährige Lea wird Opfer von falschverbreiteten Gerüchten und gerät ins Kreuzfeuer von Mitschülern, falschen Freunden und zahlreichen Trittbrettfahrern, die sie im Internet anonym beleidigen und bloßstellen. Solange, bis sie keinen Ausweg mehr weiß und ihrem Leben ein Ende setzen möchte. Eine Geschichte mit erschreckender Aktualität.

 

 

IMG 6194

 

 

IMG 6196 2

 

 

Zur Aufarbeitung und Reflexion fand im Anschluss an die Vorführung eine gemeinsame Gesprächsrunde mit den Schauspielern statt, bei der die Schüler und Schülerinnen Fragen zur Geschichte und der Thematik stellen konnten.

Die Fragen, die sich hierbei immer wieder stellen sind: Warum kommt es zu solchen Vorfällen? Was treibt Jugendliche dazu, andere so fertig zu machen? Wie können Jugendliche sich selbst und gegenseitig schützen und Hilfe bekommen?

Hierauf Antworten und Lösungen zu finden, ist und bleibt eine wichtige Aufgabe der gesamten Schulgemeinschaft. Das Schauspielprojekt war ein guter und wichtiger Beitrag hierzu und hinterlässt hoffentlich Spuren, die zum Positiven beitragen.

Wir bedanken uns beim Ensemble Radiks für diese tolle Veranstaltung.


Sozialtraining der Klassen 5 und 6 mit der Schulsozialarbeit 

 

WhatsApp Image 2023 10 18 at 12.41.37 1Ausschnitt

 

Von Oktober bis Dezember 2023 hat die Schulsozialarbeit immer mittwochs mit den Klassen 5 und 6 ein Sozialprojekt durchgeführt. Gestartet wurde das Projekt mit einem gemeinsamen Frühstück, bei dem jeder Schüler und jede Schülerin etwas typisch Kulinarisches aus ihrer Heimat mitbringen durfte. Das Buffet war vollbepackt mit vielen Leckereien, die jedes Herz höher Schlagen ließ. Beim Frühstück ging es darum, sich ein wenig besser kennenzulernen und die weiteren Projekttage einzuleiten.

In den kommenden Projektstunden ging es darum, die Schüler und Schülerinnen an die Themen Ausgrenzung, Mobbing, Klassengemeinschaft, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Konfliktbewältigungsstrategien heranzuführen. Durch verschiedene Teamspiele, Aufgaben, Rollenspiele und Gesprächskreise lernten die Schüler und Schülerinnen, wie man mit verschiedenen Situationen umgehen kann, was es heißt zusammen und nicht gegeneinander zu arbeiten und als Klasse etwas zu „schaffen“.

Mit viel Spaß aber auch intensiven Gesprächsmomenten endeten die insgesamt acht Unterrichtstunden in der Nikolauswoche auch schon wieder.

Wir (die Schulsozialarbeit) aber auch die Klassen 5 und 6 hatten in dieser Zeit viel Spaß mit vielen tollen, erfolgreichen Momenten.

 

 

IMG 3607 002 klein

 

 

WhatsApp Image 2023 10 18 at 12.42.21 3

 

 

WhatsApp Image 2023 10 18 at 12.42.22 3


Die Polizei zu Besuch an der Sonnenbergschule

 

Am Mittwoch, den 10. Januar 2024, besuchte Frau Sitzler von der Polizei die Klasse 5 und 6 der Sonnenbergschule. Thema der Doppelstunde waren die Mediengefahren und deren Prävention.

Nachdem sich Frau Sitzler kurz vorgestellt hatte, prüfte sie das Vorwissen der Kinder. Hier wurde deutlich, dass das Medium “Handy” ein wichtiger Bestandteil des Lebens ist. Frau Sitzler fragte interessiert nach, welche negativen Erlebnisse die Kinder schon mit dem Handy hatten. Hier kam einiges zum Vorschein.

Nachfolgend teilte Frau Sitzler Bilder von Situationen aus, die in eine grüne oder rote Kategorie eingeteilt werden sollten. Darunter konnte man Beleidigungen auf WhatsApp, Kettenbriefe oder verletzende Bilder finden. Gemeinsam mit den Schülern wurde diskutiert, inwieweit diese Situationen bereits vorkamen und wie man sich zu verhalten hat. In einem anschließenden Video wurde durch den Ex-Fußballer Bastian Schweinsteiger das sichere Chatten im Internet wiederholt.

Insgesamt wurde an diesem Vormittag deutlich, dass man vorsichtig sein sollte, wenn man im Internet unterwegs ist. Auf sein Bauchgefühl sollte man stets hören, dies verrät oft das Richtige.

Die Klasse 5 und 6 bedankten sich im Anschluss bei Frau Sitzler für die interessante und sehr lehrreiche Doppelstunde.

Wir freuen uns, wenn Frau Sitzler im Sommer wieder für ein wichtiges Thema an die Sonnenbergschule kommt.

 

 

IMG 4367 klein


Weihnachtsmarkt Angelbachtal mit Weihnachtsliedern von Chor und Orchester



Am ersten Adventsonntag, den 3.12.2023 stimmten einige Schüler der Sonnenbergschule die Besucher des Weihnachtsmarktes auf die Adventszeit ein. In der weihnachtlich glänzenden Sonnenberghalle erklangen besinnliche Advents- und Weihnachtslieder.

Unsere Schüler der Bläserklasse (Klasse 4) und der Chor (Klasse 2-4) traten zum ersten Mal in diesem Schuljahr gemeinsam auf und durften zeigen, was sie die letzten Wochen gelernt hatten.

 

alle 

Der Chor machte den Anfang und stimmte mit einem Lied zum ersten Advent und einigen Liedern über das Licht, wie „Lichterkinder“ und „Ein Licht leuchtet auf in der Dunkelheit“ in die schönste Zeit des Jahres ein. Mit dem Lied „Nikolaus pack die Tasche aus“ erklärten sie ihrem Publikum wie brav sie doch alle sind und ließen die Eltern ganz genau hinhören.
Etwas flotter wurde es bei „Feliz Navidad“ und „In der Weihnachtsbäckerei“. Das begeisterte Publikum sparte nicht mit Applaus und die Augen der kleinen und größeren Künstler strahlten.

 

Chor

 

Die Musiker der Bläserklasse 4 brachten ihre Gäste gekonnt bei Weihnachtsliedern wie „Jingle Bells“ und „Lasst uns froh und munter sein“ zum Mitsingen und gaben das Lied „Gloria“ zum Besten. Außerdem hatten sie noch „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ als mehrstimmiges Lied dabei und verwöhnten dabei ihr Publikum mit wohlklingenden Tönen. Auch sie wurden mit viel Applaus von ihrem Publikum belohnt.

 

Bläser

 

Zum Schluss konnte man die Power beider Gruppen bewundern. Sie sangen und spielten gemeinsam das Lied „Alle Jahre wieder“.

Vielen Dank an das großartige Publikum bestehend aus Eltern, Verwandten, Freunden und Besuchern des Weihnachtsmarktes. Wir wünschen ihnen allen eine schöne Weihnachtszeit und freuen uns darauf sie bei einem unserer nächsten Auftritte wieder begrüßen zu dürfen.


TSG-Trainer besuchen die „Hoffe-AG“

 


Die „Hoffe-AG“ ist seit diesem Schuljahr wieder Bestandteil unserer Schule. Durch die Kooperation mit der TSG 1899 Hoffenheim wird die AG finanziell und materiell unterstützt und somit das regelmäßige Fußballspielen ermöglicht. Angeboten wird die Hoffe-AG für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 unter der Leitung von Herrn Huschka und Frau Heger. Am Donnerstag, den 18.01.24, war dies aber ein wenig anders: Drei Trainerinnen und Trainer von der TSG Hoffenheim Academy besuchten die Sonnenbergschule und führten eine professionell angeleitete Trainingseinheit durch.

 

image 20240130 174332 660

 

 

Nach einer kurzen Begrüßung ging es direkt los! Wie bei den Profis wurden die Spieler zunächst für das Training aufgewärmt. Bei diesem Warmmachspiel durften sie unter Beweis stellen, ob sie flink sind und ausweichen können.

Danach ging es koordinativ anspruchsvoll weiter mit dem Spiel „Chaosfußball“. Zwei Teams stellten sich gegenüber und mussten in mehreren Wettkämpfen ihr Können am Ball unter Beweis stellen. Hier wurde der Ehrgeiz entfacht und die Kinder gaben ihr Bestes.

 

 

IMG 6177

 

 

Im Anschluss wurde es spannend. Rugby und Fußball, vier Teams und das alles gleichzeitig in einem Feld? Klingt wild, funktioniert aber und schult die Aufmerksamkeit und Koordination. Obendrein macht es noch riesig Spaß.

Doch was lieben Nachwuchskicker natürlich am meisten? Natürlich das einfache Spiel. Zwei Tore, zwei Teams, ein Ball. Und so endete nach einem intensiven Abschlussspiel die Trainingseinheit und alle waren sehr zufrieden und ausgepowert!

Zur Freude der Schülerinnen und Schüler – und der Sportlehrerinnen und Sportlehrer – übergaben die Trainer anschließend einen großen Materialsack mit verschiedenen Bällen als Geschenk der TSG Hoffenheim.

 

 

IMG 6174

  

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ganz herzlich für diese tolle Kooperation bei der TSG 1899 Hoffenheim bedanken!

 

 

IMG 6176


Ausflug in die Eishalle Wiesloch

 

Am Donnerstag, den 14.12.2023, machten wir uns, Klasse 5 und 6 mit unseren Klassenlehrern Herrn Hönig und Frau Heger, auf den Weg zur Eishalle nach Wiesloch.

Um 9:15 Uhr trafen wir uns an der Bushaltestelle und fuhren gemeinsam nach Wiesloch. Dort angekommen, mussten wir noch einen Fußmarsch zur Eishalle machen. Hier wurde sich unterhalten und Tipps zum Eislaufen gegeben. Als wir an der Eishalle angekommen sind, haben wir uns die Schlittschuhe ausgeliehen und schon ging es aufs Eis. Einige waren am Anfang aufgeregt, da es das erste Mal auf dem Eis war. Anderen wiederrum merkte man an, dass sie das schon öfter gemacht haben. Nun konnte also der Spaß beginnen.  

 

b08bdaf5 3f7f 42da a75e 39e29db4b883

 

Auf dem Eis wurde gespielt, geredet, gelacht und gemeinsam über das Eis gefahren. Hier und da sausten die ganz Mutigen beim Fangen vorbei. Zwischendurch gönnte man sich immer wieder eine Vesperpause und ruhte sich kurz aus. Den Gesichtern konnte abgelesen werden, welche Freude es bereitete, auf dem Eis zu fahren.

 

672caa86 2fe3 4d38 899c be1382e7c3c5    IMG 3865 1 

 

Auch das Umziehen und die Rückgabe der geliehenen Schlittschuhe gelang ohne größere Zwischenfälle und schon kurz danach konnten wir uns erschöpft zum Bus begeben. Der ein oder andere blaue Fleck wird sicherlich am nächsten Morgen auftauchen. Das gehört aber auch dazu 😊 In Angelbachtal angekommen, verabschiedeten sich alle voneinander und freuten sich auf das nächste Mal.

 

IMG 3862 1

Um die Wette gelesen!

Am Dienstag, den 28.11.2023 fand der Vorlesewettbewerb der Klasse 6 statt.

Für den Vorlesewettbewerb konnten sich die Schüler Eyüp B., Jonas B. und Riccardo S. qualifizieren. Alle drei wurden Klassensieger und konnten sich nun den Titel des Schulsiegers ergattern.

Nacheinander lasen die Schüler aus ihren Büchern Der kleine Drache Kokosnuss und die starken Wikinger (Jonas), Gruselfieber – Schließfach Nr. 13 (Riccardo) und Gruselfieber – Attacke der Aliens (Eyüp).

Im Anschluss mussten die drei Kandidaten einen Fremdtext (Club Paradiso – Flammen auf der Kap Kalliste) lesen.

Die Jury, bestehend aus Herrn Schwenk (Rektor), Frau Brecht (SchuSo) und Herrn Hönig (Klassenlehrer Kl. 6) bewerteten die Lesetechnik, die Interpretation des Textes und die Textstellenauswahl (nur bei den Wahltexten).

Schulsieger wurde Riccardo S. Er kann nun gegen andere Schulen in Baden-Württemberg im Vorlesewettbewerb antreten.

 

Vorlesewettbewerb23 klein

Rektor Schwenk, die Siegerkinder und Klassenlehrer Herr Hönig.


Constantin Valentina 3klein

Mittwoch, 6. Dezember 2023 - kein gewöhnlicher Tag in der Grundschule.
Was ist geschehen?

Plötzlich klopfte es laut an der Tür der 1. Klasse. Wer kann das sein?
Gespannt saß die Klasse an ihrem Platz, das Licht war gedämmt, am Adventskranz leuchtete die erste Kerze und die Kinder lauschten der täglichen Adventskalendergeschichte.

So sah es bestimmt auch in den anderen Klassen aus.

 

Die Tür öffnete sich langsam und plötzlich standen der Nikolaus und sein Helferengel in der Tür. Die Kinder staunten nicht schlecht, als der Nikolaus aus seinem großen dicken Buch vorlas, was bis jetzt alles gelernt wurde und was die Kinder schon richtig gut können. Woher wusste er das alles? Das wird wohl immer ein Geheimnis bleiben!

 

 

Nikolausbesuch

 

 

Was wäre ein Nikolaus ohne seinen Sack mit etwas Süßem drin!? Nachdem die Klasse noch ein kleines Weihnachtsgedicht vorgetragen hatte, wurde jedes Kind noch mit einer Kleinigkeit aus dem großen Sack beschenkt.

Nach einem kräftigen Dankeschön zogen der Nikolaus und sein Engel weiter, um noch die anderen Klassen zu besuchen.

Wir danken der SMV für dieses tolle Erlebnis.


Spannung, Spiel und Action: Das Nikolausturnier an der Sonnenbergschule

 

Am 6. Dezember 2023 erlebte die Sonnenbergschule Angelbachtal ein aufregendes sportliches Ereignis: das alljährliche Nikolausturnier wurde unter den Werkrealschulklassen ausgetragen.

Um 9.00 Uhr versammelten sich die Schülerinnen und Schüler in der Sonnenberghalle. Nach einer herzlichen Begrüßung durch Herrn Rektor Schwenk konnte es losgehen. Zunächst führte Sportlehrer Herr Huschka mit den Jugendlichen einige dynamische Aufwärmübungen durch, die allen viel Spaß machten.

 

Aufwärmen

 

Die sechs Mannschaften der Klassen 5 bis 10 hatten sich einfallsreiche Namen gegeben. So traten die „Jaguare“, „Prank Bro´s“, „Hypnotizer“, „Crazy 8“, „9 auf die 1“ und „Kegel-Munz-Lieblinge“ gegeneinander an.

 

Nachdem die Regeln nochmal erläutert wurden, machten sich die ersten beiden Mannschaften bereit. Bald flitzten die Bälle über das Spielfeld und mit geschickten Ausweichbewegungen wirbelten die Spielerinnen und Spieler übers Spielfeld. 

 

Spiel Sophia 

           Fair play
 Würstchen essen    

Zwischendurch bot die SMV heiße Würstchen und Getränke zur Stärkung an und die Klasse 9 verwöhnte alle Anwesenden mit ihren leckeren Kuchen.

 

 

Kuchenverkauf
 
      Würstchen zubereiten

Besonders gegen Ende der Partien stieg die Spannung und die begeisterten Zuschauer feuerten die Mannschaften lautstark an. Ersan, Faik und noch weitere Schüler der höheren Klassen erwiesen sich als mitreißende Moderatoren, die es verstanden, durch ihre Kommentare die Atmosphäre noch zu steigern.

 

Ersan 2    Spiel 4     Faik

 

Spiel 2

 Besuch aus der Grundschule  

 

Auch einige Grundschulklassen gesellten sich unter die Zuschauer und verfolgten das Geschehen mit Freude. 

 

Schließlich sicherte sich die Klasse 9 den Sieg und durfte gegen die Lehrermannschaft antreten.

 

Lehrerteam 4

 

Heger 5
 

    Kegel Munz

Huschka 2

 

In einem mitreißenden Duell zeigten die Lehrer ihre Sportlichkeit und ihr Geschick auf dem Spielfeld. Unter begeisterten Anfeuerungsrufen konnten die Pädagogen in den letzten Spielminuten den knappen Sieg für sich verbuchen.

 

Sieger Klasse 9 2

 

Bei der anschließenden Siegerehrung durften die Neuntklässler, die ihrem Mannschaftsnamen „9 auf die 1“ alle Ehre machten, den wohlverdienten Pokal entgegennehmen.

Das Nikolausturnier war zweifellos ein Tag voller Teamgeist und Sportlichkeit und somit ein Highlight in der Adventszeit!


Bundesweiter Vorlesetag an der Sonnenbergschule

Anlässlich des Bundesweiten Vorlesetages am 17.11.2023, bot sich wieder einmal die Gelegenheit für eine gemeinsame Aktion der Werkrealschule und der Grundschule. Die 7. Klasse hatte für diesen Anlass einen Lesevortrag für die beiden zweiten Klassen vorbereitet.

Für jeweils eine Schulstunde entführten die Werkrealschüler ihre kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer in die faszinierende Welt des Märchens „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen. Begleitet von Bildern aus einem liebevoll gestalteten Bilderbuch, die an die Wand projiziert wurden, lauschten die Grundschüler gebannt den Abenteuern des kleinen Mädchens Gerda, das seinen Freund Kay suchte, der von der Schneekönigin entführt und verzaubert worden war. Mit ihrem lebendigen Lesevortrag fesselten die Siebtklässler die Kleinen, so dass es mucksmäuschenstill im Klassenzimmer war.
Mit viel Applaus bedankten sich die Grundschüler bei den Großen für die spannende Vorlesestunde.

Der Vorlesetag zeigte, wie wichtig es ist, Lesen und Vorlesen, aber auch das konzentrierte Zuhören in den Schulalltag einzubinden. 

 

Bild veröffentlicht Vorlesetag 23 klein


Wie geht es weiter nach der Grundschule?

 

 

Nachfolgender Link führt Sie zur Elterninformation bezüglich der auf der Grundschule aufbauenden Schulen.

https://km-bw.de/,Lde/7417175

 

Weitere Links zu Ihrer Information über weiterführende Schulen und Bildungswege:

 

Abschlüsse und Anschlüsse - Broschüre für Eltern

 

 

Bildungssystem Baden-Württemberg


Volkstrauertag 2023

 

2023 11 19 Volkstrauertag 15

 

Beim diesjährigen Volkstrauertag, der am 19.11.23 in Angelbachtal begangen wurde, nahmen auch Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 der Sonnenbergschule in Angelbachtal teil.

 

2023 11 19 Volkstrauertag 17

In Anbetracht der derzeitigen weltpolitischen Situation, die uns allen Angst und große Sorgen bereitet, hatten sich die Schüler mit ihrer Klassenlehrerin Frau Kegel-Munz, für zwei Liedtexte aus der Anti-Kriegs-Bewegung entschieden.

Beide Lieder finden ihren Ursprung in den 80er Jahren und sind inhaltlich leider aktueller denn je zuvor.

Zunächst stellte Schülersprecher Roni Baran mit einem Text von Udo Lindenberg die Frage „Wozu sind Kriege da?“.

Danach sprachen Schülersprecherin Nagham Machk und Shayina Scarcelli wohl allen Eltern aus der Seele, mit den Worten von Reinhard Mey: „Nein, meine Söhne geb‘ ich nicht“.

 

Die Schüler der Klasse 10 hoffen gemeinsam, dass sie mit diesen Texten einen Beitrag leisten können, eine zukünftige Welt ohne blinden Hass und Vergeltung zu erschaffen.


2023 11 19 Volkstrauertag 24

 
 


 Tag der Helfer

 

Am Freitag vor den Herbstferien führte die Freiwillige Feuerwehr Angelbachtal und das DRK Angelbachtal im Feuerwehrgerätehaus für die 3. und 4. Klassen der Sonnenbergschule den landesweiten „Tag der Helfer“ durch.

 

2023 10 27TagderHelfer 97

 

Koordiniert und organisiert hatte diesen Vormittag federführend Frau Doris Göschl. Diese begrüßte auch die Klassen, teilte die Gruppen ein und erklärte die 11 Stationen, durch die Kinder Einblicke in die Aufgaben des DRK und der Feuerwehr erhalten sollten.

 

2023 10 27TagderHelfer 22 

 

So lernten die Kinder Pflaster und Verbände anzulegen, übten die stabile Seitenlage, benutzten die Krankentrage und besichtigten den RTW (Rettungswagen) des DRK.

 

2023 10 27TagderHelfer 121

 

An Stationen der Feuerwehr bekamen die Schülerinnen und Schüler die Ausrüstung eines Feuwehrmannes in der Umkleide sowie das große Löschfahrzeug mit seinen vielen Geräten und Funktionen gezeigt. Am Feuertrainer musste ein richtiges Feuer gelöscht werden und beim „Heckenbrand“ übten die Schüler einen Löschangriff. In der Zentrale informierte Frau Göschl über die Abläufe bei einem Einsatz.

 

2023 10 27TagderHelfer 103

 

Bei einem kleinen Informationsfilm über die Feuerwehrtätigkeit wurde es richtig spannend. Ebenso durfte die Aufklärung über die Wichtigkeit der Rauchmelder nicht fehlen.

 

2023 10 27TagderHelfer 185

 

Zum Abschluss gab es für jedes Kind noch eine heiße Wurst und ein Getränk. Bürgermeister Frank Werner dankte den freiwilligen Helfern des DRK Angelbachtal und der Freiwilligen Feuerwehr Angelbachtal für den gelungenen Vormittag und überreichte Herrn Schwenk für die Sonnenbergschule eine Urkunde.

Die Kinder verbrachten einen schönen, lehrreichen Tag im Feuerwehrgerätehaus und jedes Kind bekam noch eine Teilnahme-Urkunde für sich selbst.

 

2023 10 27TagderHelfer 209 

 

Das DRK und die Feuerwehr freuen sich schon auf das nächste Mal beim Tag der Helfer in 2 Jahren.

 

2023 10 27TagderHelfer 216

 



"Cool. Sicher. Selbstbestimmt."  Gewaltprävention mit Klasse 5/6


Gewalt unter Kindern und Jugendlichen ist im schulischen und außerschulischen Kontext nach wie vor ein aktuelles Thema. Aus diesem Grund wurde am 15.11.2023 das Handlungskompetenztraining „Cool. Sicher. Selbstbestimmt.“ für die Klasse 5 und 6 mit ihren Klassenlehrern Herr Hönig und Frau Heger organsiert. Dabei durften die Klassen Herrn Unsöld und Frau Schwerdel begrüßen, die mit ihnen das Kompetenztraining durchführten. Das Ziel des Trainings war es, den Kindern Tipps zu geben, wie man Gewaltsituationen vorbeugen kann.

Der Tag startete mit einem Spiel: Die Schüler sollten Herrn Unsölds und Frau Schwerdels Hobbys und Interessen erraten. Schnell wurde dadurch die Stimmung gelockert. Anschließend wurden verschiedene Situationen durchgespielt, in denen sich die Schüler in Gewaltsituationen hineinversetzen sollten. Dabei wurde deutlich, dass jeder einen eigenen Willen hat und stets auf sein Bauchgefühl hören soll. Außerdem wurde den Schülern bewusst gemacht, wie man sich verbal und nonverbal verhalten sollte.
Im nächsten Schritt hat Herr Unsöld das Modell der Statuswippe erklärt. Mithilfe dieses Modells wurde aufgezeigt, wie sich eine Situation immer mehr hochschaukeln kann, sodass ein massiver Konflikt zwischen zwei Parteien entsteht.
Am Ende verabschiedeten die Klassen 5 und 6 die beiden Referenten und bedankten sich herzlich für die gemeinsame Zeit und die vielen hilfreichen Tipps.

 

Bericht Gewaltprävention Bild klein


Lichterkinder schenken Freude wie St. Martin

 

Am 11.11.2023 war es endlich wieder soweit!  Voller Vorfreude versammelten sich zahlreiche Familien mit Laternen vor der großen Steintreppe an der Sonnenbergschule, um gemeinsam beim traditionellen Martinsumzug der Gemeinde Angelbachtal dabei zu sein.

St. Martin Menge AngelbachtalNach der herzlichen Begrüßung von Bürgermeister Frank Werner sangen alle Anwesenden unter der Begleitung des Jungen Blasorchesters Angelbachtal „Ich geh mit meiner Laterne“ und „Durch die Straßen auf und nieder“.

IMG 5534

Der Bürgermeister umriss kurz die Legende vom Heiligen St. Martin und erinnerte dabei an sein Anliegen, einander Gutes zu tun, miteinander zu teilen und so vorbildlich zu leben. Im Anschluss führten die Viertklässler der Sonnenbergschule unter der Leitung von Frau Brecht, Frau Braun, Frau Fröhlich und Frau Lange gekonnt das Theaterstück zur Martinslegende auf der Steintreppe vor und unterstrichen dadurch nochmal die Botschaft von St. Martin.

IMG 5548

Nach der Mantelteilung sangen alle Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen aus ganzem Herzen das Lied „Lichterkinder“. Mit Leuchtstäben und passenden Bewegungen zauberten sie Lächeln in Gesichter.

Umrahmt wurde das Ganze durch die Fackeln der Angelbachtaler Kinder- und Jugendfeuerwehr im Hintergrund.

IMG 5543

Nach dem Stück liefen alle Mitglieder der Feuerwehr zur musikalischen Begleitung des Jugendblasorchesters die Naturbühne hinunter und führten gemeinsam mit „Sankt Martin“ auf dem Pferd den Laternenlauf durch den Schlosspark an. Sowohl große als auch kleine Laternenträger zogen nacheinander mit ihren bunten Lichtern in allen Farben und Formen hinterher. Auch im Park hielt man für eine kurze musikalische Pause inne. Am Ausgang erhielten die Kinder eine Martinsbrezel, gestiftet von der Gemeindeverwaltung Angelbachtal.

 

 

IMG 5553

Schließlich konnte man den schönen Abend bei leckerem Kinderpunsch, selbstgemachtem Glühwein und heißen Würsten durch die Bewirtung des Fördervereins sowie dem Elternbeirat der Sonnenbergschule am Vorplatz der Mensa ausklingen lassen.


Logo Biss Transfer

Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung (BiSS-Transfer)

BiSS-Transfer ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Kultusministerkonferenz (KMK) zum Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung in Schulen und Kitas (www.biss-sprachbildung.de). 

Ziel in Baden-Württemberg ist die Stärkung der Basiskompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Bereich des Lesens. Im Mittelpunkt steht die Förderung der Lesefertigkeiten (Lesetechnik, Leseflüssigkeit) sowie der Lesefähigkeiten (Leseverstehen, Lesestrategien). Auf der Basis eines einheitlichen und systematischen Lesecurriculums setzen die BiSS-Grundschulen Schritt für Schritt nachweislich lernförderliche Elemente im Leseunterricht um, wie z.B. das Training der Leseflüssigkeit mithilfe von Lautlesetandems und den Einsatz ausgewählter Lesestrategien.

Damit die Umsetzung in allen Klassenstufen gut funktioniert, hat jede BiSS-Grundschule eine eigene Projektgruppe eingerichtet, die sich regelmäßig trifft, um über nächste Schritte in der Umsetzung zu sprechen. Jede Schule hat zudem eine BiSS-Ansprechperson, die gemeinsam mit der Schulleitung das Kollegium an der Schule dabei unterstützt, das BiSS-Leseförderkonzept umzusetzen.

Unsere BiSS-Ansprechperson an der Schule heißt Annalena Meinard. (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

In Baden-Württemberg nehmen mit Start des Schuljahres 2023/2024 insgesamt 2030 Grundschulen teil, die in 21 BiSS-Verbünden organisiert sind. Die Verbünde dienen der Vernetzung und dem Austausch. Hier können die Verbünde eingesehen werden: www.biss-sprachbildung.de/biss-vor-ort.

Unsere Grundschule ist auch mit dabei und gehört dem Verbund Mannheim an.

 

"Herzlich willkommen, liebe Erstklässler!"

 

 

Als die Raupe die Buchstaben aufforderte, etwas von Bedeutung zu sagen…

 

 

Am 16. September war es endlich soweit. Erwartungsvoll fanden sich die Erstklässler mit Familien und Freunden und auch die Eltern der Zweitklässler in der Sonnenberghalle in Angelbachtal ein.

 

2023 09 16Einschulung1
 

Herr Schwenk begrüßte die Eltern herzlich und wünschte allen einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt. Wie jedes Jahr bekamen die drei ersten Klassen ein tolles Buch von ihm geschenkt. Dieses Jahr war es das Buch „Die Olchis fliegen in die Schule“. Wie die Olchis die Schule als Abenteuer betrachten, so wird das sicherlich auch bei unseren Erstklässlern der Fall sein.

 

2023 09 16Einschulung2 

Nach den ermunternden und freundlichen Begrüßungsworten durch Herrn Bürgermeister Werner füllte sich die Bühne mit den Kindern der zweiten Klassen.

 

2023 09 16Einschulung5 

Sie präsentierten ein Bilderbuchtheater in leicht abgewandelter Form. „Der Buchstabenbaum“ von Leo Leonni sollte den Kindern nicht nur zeigen, dass es viele Buchstaben gibt und man mit diesen Buchstaben tolle Worte und Sätze schreiben kann, sondern auch, dass der Zusammenhalt, egal ob Buchstaben im Wort oder Kinder in der Klasse, sehr wichtig ist. Denn gemeinsam ist man stärker als allein.

 

 

Das Lied „Der große Tag“ beendete die Begrüßung durch die Zweitklässler.

 

2023 09 16Einschulung4

 

Voller Spannung machten sich nun die Schulanfänger gemeinsam mit ihren Erstklasslehrerinnen auf den Weg ins Klassenzimmer, wo sie ihre erste Unterrichtsstunde als Schulkind erleben durften.

 

In dieser Zeit ließen sich alle Gäste von den 4. Klassen gut und lecker bewirten und genossen das schöne Wetter.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden.


2023 09 16Einschulung3 


Die TSG-Fußball AG ist zurück an der Sonnenbergschule!

 

Nach einer langen Pause, bedingt durch die Pandemie und anschließend fehlender ehrenamtlicher Trainer, feiert die beliebte Fußball AG nun endlich ihr Comeback. Die Lehrkräfte Kira Heger und Sebastian Huschka der Werkrealschule werden die AG ehrenamtlich für die Klassen 5-7 anbieten. Ziel ist es, möglichst viele Jugendliche in Bewegung zu bringen und für den Sport zu begeistern. Die TSG-Fußball AG ist ein Förderprojekt der TSG Hoffenheim, die unsere Schule bei der Durchführung finanziell und materiell unterstützt. Zudem werden die Jugendtrainer der TSG die AG einmal besuchen und ein professionelles Training durchführen. Bereits letzte Woche wurden unsere ehrenamtlichen Trainer im Dietmar-Hopp-Stadion von Jugendtrainern der TSG Hoffenheim fortgebildet, sodass es diese Woche voller Tatendrang und Motivation losgehen kann. Die AG wird ganzjährig angeboten, die Trainingszeit ist jeden Donnerstag von 13.45 – 15.15 Uhr. Das große Highlight erwartet uns dann am Ende des Schuljahres: Ein Fußballturnier aller beteiligten Schulen direkt auf dem Trainingsgelände der TSG Hoffenheim. 

 

Hoffe AG klein


Aktiv für eine saubere Umwelt

 

Viertklässler der Sonnenbergschule beteiligten sich

am World Cleanup Day

 

Bei strahlendem Sonnenschein, mit Handschuhen, Mülltüten und sogar Greifzangen bewaffnet, zogen die Schülerinnen und Schüler der 4a, 4b und 4c am Donnerstag, dem 14.09.2023, mit ihren Lehrerinnen Frau Braun, Frau Lange und Frau Brecht los, um an diesem Vormittag auf verschiedenen Wegen Müll zu sammeln.

 

Die Kinder wurden schon bald fündig und füllten die Müllbeutel entlang des Radweges, im und um den Schlosspark sowie in verschiedenen Wohngebieten rund um die Sonnenbergschule. Bald trafen sich die einzelnen Gruppen dann auch wieder am Spielplatz Dorfmitte.

 

Nun wurde es spannend. Der gesammelte Müll wurde gewogen. Insgesamt kamen 34,5 kg Müll zusammen, der von den Klassen in diesen knapp 3 Stunden beseitigt wurde.

 

Das Ergebnis ist für uns zwiespältig: Wir sind stolz, dass wir mit unserer Aktion die Umwelt ein weniger sauberer gemacht und in dieser kurzen Zeit so viel geleistet haben. Dennoch bleibt auch das Unverständnis und Entsetzen darüber, wie achtlos noch immer Müll weggeworfen wird. Oft sogar direkt neben leeren Mülleimern.

 

World Cleanup Day – wir waren dabei!

 

2023WorldCleanup


Schmetterlinge im Bauch und viele Komplimente!

 

Einschulungsfeier der fünften Klasse der Sonnenbergschule Angelbachtal

 

Am Donnerstagvormittag, den 14.9.2023, war es soweit! Die 16 neuen Schülerinnen und Schüler der Werkrealschule in Angelbachtal wurden feierlich eingeschult.

Zuerst begrüßte Rektor Schwenk die Neulinge sowie ihre Eltern und alle Anwesenden. Dass alle am ersten Tag in ihrer neuen Schule aufgeregt sind, griff er in seiner Rede auf und schilderte, wie früher der Schulanfang für Kinder aussah. Er wünschte den neuen Fünftklässlern einen guten Start und viel Erfolg sowie Freude an ihrer neuen Schule. Herr Schwenk hatte auch eine Schultüte dabei, die dieses Jahr passend zu den sprichwörtlichen „Schmetterlingen im Bauch“ mit vielen bunten FÜberreichung der Schultütealtern verziert war.

 

 

Die prall gefüllte Schultüte nahmen die Klassenlehrer der neuen fünften Klasse, Frau Heger und Herr Hönig, entgegen, um damit den Werkrealschul-Startern die nächsten Schultage zu versüßen.

 

 

 

 

Nun kamen die Sechst- und Siebtklässler auf die Bühne und präsentierten den Song „Ein Kompliment“, für den speziell für die Begrüßungsfeier ein passender Text gedichtet wurde. Im Unterricht hatten die Großen viele Komplimente für die neuen Fünftklässler vorbereitet, die sie nun feierlich vorlasen. In der kommenden Zeit werden diese an die einzelnen Kinder ausgeteilt werden!

Ihre Freude über neue Schulkameraden brachten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 und 7 mit dem Lied „Ihr seid hier!“ zum Ausdruck. Zur Melodie des berühmten Beatles-Songs „Let it be“ ragten unzählige bunte Blumen und Smileys über den Sängern empor und wünschten den Kindern zum Schulanfang alles Gute.

 

 

Lied

 

Nach viel Applaus für die Darsteller betraten die Klassenlehrer Frau Heger und Herr Hönig die Bühne. In einer kurzen Rede wurden die neuen Fünftklässler begrüßt. Beide Klassenlehrer sind sowohl aufgeregt als auch sehr gespannt, wie die gemeinsame Zeit sein wird. Frau Heger betonte, dass gemäß unserem Schulmotto jeder seine Talente hat. Auf diese Talente freuen sich beide Klassenlehrer besonders. Im Anschluss wurden alle Schülerinnen und Schüler gebeten, sich von ihren Eltern zu verabschieden, um gemeinsam mit den Klassenlehrern das Klassenzimmer zu erkunden. Nach einem ersten Klassenfoto ging es dann auch zur ersten Schulstunde, in der sich die Klasse kennenlernen durfte und den Stundenplan erhielt.

 


Klassenfoto kl.5 2023 24

 

Die Werkrealschule freut sich auf ihre Neulinge!


Schulwegeplan ab Herbst 2023 klein 

Minikreisel Schulwegplan 2022 mit Radweg Änderung Sanierung Bruchsaler Str. März Mai 2023 klein


Unsere Werkrealschule im Videofilm:


 

50 Jahre Angelbachtal


 

Ein Videogruß der Sonnenbergschule an die Gemeinde Angelbachtal

 

 

 

 

 


„Lernen mit Rückenwind“

 

Mit dem neuen Schulhalbjahr startete auch das vom Land Baden-Württemberg angebotene Förderprogramm „Lernen mit Rückenwind“ an der Sonnenbergschule. Hierdurch sollen pandemiebedingt entstandene Lernrückstände aufgearbeitet werden. Für die Durchführung konnten wir Frau Klemke und Frau Bechtold gewinnen, die uns hierbei gerne unterstützen.

Schülerinnen und Schüler unserer Klassen 5, 7 und 10 haben die Gelegenheit in kleinen Gruppen an diesem Programm teilzunehmen. In 1-2 Schulstunden pro Woche werden die Jugendlichen vorwiegend in den Fächern Deutsch und Mathematik unterstützt. Eine enge Abstimmung mit den Klassen- und Fachlehrkräften ist dabei gegeben, damit die Förderung möglichst passgenau und zielorientiert durchgeführt werden kann. 


Rückenwind Foto 1.klein


Hausaufgabenbetreuung
in der Werkrealschule
kommt prima an!


„Das bringt extrem viel!“, „So bekomme ich alle Aufgaben erledigt!“, „Einfach gut!“, so klingen die Aussagen zur Hausaufgabenbetreuung an der Sonnenbergschule, die im Schuljahr 2021/2022 erstmals für die Klassen 5 und 6 stattfindet.

 

Vielen Kindern fällt es leichter, in einer Gruppe mit anderen die Hausaufgaben zu erledigen, als sich allein zu Hause hinzusetzen. Sie freuen sich auf das Arbeiten mit unseren zuverlässigen Betreuern, die ihnen bei Schwierigkeiten weiterhelfen können.

 

Auch die Klassenlehrer sind froh, dass die Hausaufgaben vollständig und zuverlässig erledigt werden. Für die Schülerinnen und Schüler sind wiederholende und vertiefende Übungen unerlässlich und führen zu sichtbarem Lernerfolg.

 

Die Hausaufgabenbetreuung ist ein Wahlangebot, so dass die Eltern individuell entscheiden können, ob ihr Kind besser zuhause oder in der Betreuung seine Aufgaben erledigen soll. Somit stellt dieses Angebot eine ideale Ergänzung zu unserer Werkrealschule als Halbtagesschule dar.


Hausaufgabenbetreuung klein

 


Anlässlich des 50jährigen Schuljubiläums wurde eine Festschrift herausgegeben.


In dieser Festschrift ist der geschichtliche Überblick der Schule in Angelbachtal sowie zahlreiche Bilder vom Bau der Sonnenbergschule 1965 enthalten.


Ferner stellen sich alle Schulklassen namentlich mit Bildern vor.


Diese Broschüre ist eine interessante Dokumentation der letzten 50 Jahre und des momentanen Schulgeschehens. Die gebundene Festschrift (104 Seiten) ist im Sekretariat der Sonnenbergschule und beim Bürgerbüro Angelbachtal zu einem Preis von 3,00 € erhältlich.
 

Moodle-login

LogoSonnenbergschuleMoodle

Datenschutz

Kooperationen

Logo Musikschule 4c mitText
Logo Tanzsportclub
 
TSG AOK Campus Logo 4C pos vertikal ohne weißenRand
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.